Psychische Gefährdungsbeurteilung

Besonderheiten

Seit 2014 ...

... führen wir psychische Gefährdungsbeurteilungen in Unternehmen durch. Wir zählen damit zu den First Movern in der DACH-Region.

Als Ausgründung …

... von Gesundheitsexperten der Universitäten Konstanz und Karlsruhe (KIT) haben wir den Forschungsstand im Bereich GB-Psych stets im Blick.

Das menschliche Auge …

... sieht viel. Daher finden die Auswertungen durch unsere Experten nur teilautomatisiert statt.

Ergebnismatrix ...

... nennen wir die Übersichtstabelle, die Sie zusätzlich zu einem Ergebnisbericht von uns erhalten.

Zuschüsse von Krankenkassen ...

... für eine GB-Psych sind möglich, sofern diese mit einer BGM-Analyse verknüpft ist. Wir arbeiten hier mit einigen Krankenkassen zusammen.

Unser Fragebogen ...

... zur GB-Psych besteht aus elaborierten Skalen wie COPSOQ oder SALSA und ist auch auf Englisch verfügbar.

Eine Home-Office-Skala ...

... setzen wir auch ein. Nach rund 12 Monaten eigener Entwicklungszeit kommt der "HOMi33" nun in unseren Befragungen zum Einsatz.

Durch Vergleiche mit Normwerten ...

... zeigen wir Problembereiche innerhalb der Organisation auf (Ampelsystem).

Blick in den Newsletter: