Aktuelles

Unsere Aktivitäten

11
November 2019

5 Fragen an Stephan Bartels (BGM-Berater der TK)

1. Mit dem BGM-Beschäftigtenbarometer (BBB) bin ich …

... sehr zufrieden, da ich es für ein professionelles Befragungsinstrument halte, was die psychosozialen Inhalte genauso wie die individuelle Gesundheit abbildet. Die Kommunikation mit dem IFBG funktioniert sehr gut und ich habe hier einen verlässlichen Partner, was für meine Arbeit sehr wichtig ist. 

2. Am positivsten bewerte ich …

..., dass das Unternehmen ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erhält, mit dem es anschließend gemeinsam mit der TK weiter arbeiten kann. Dadurch haben wir BGM-Berater eine starke Alternative zu vielen weiteren Anbietern und Befragungsinstrumenten in unserem Angebot.

3. Und was bewerten Sie hinsichtlich des Befragungsprojekts an der Hochschule Emden/Leer, das Sie begleiten, besonders positiv?

Die Hochschule Emden ist ein sehr attraktiver Arbeitgeber. Ich freue mich sehr, dass das Ergebnis der Befragung genau das auch aufzeigt. Die Mitarbeiter haben große Handlungsfreiheiten, Entwicklungsmöglichkeiten, sind sehr stolz auf ihren Arbeitgeber und es gibt ein starkes Gemeinschaftsgefühl. 

4. Was war bei diesem Projekt verbesserungswürdig? 

Die Hochschule Emden hat insgesamt sehr lange gebraucht, um sich für ein Befragungsinstrument zu entscheiden. Nachdem die Befragung durchgeführt wurde, hat es wiederum sehr lange bis zur Präsentation und der Rückmeldung an die Mitarbeiter gedauert. Der gesamte Zeitraum war einfach viel zu lang, was aber nichts mit dem IFBG zu tun hatte. Leider war auch die Rücklaufquote nicht so hoch, wie wir uns das gewünscht haben.

5. Die nächsten Schritte an der Hochschule Emden/Leer sind?

Zunächst wird es darum gehen, die Rückmeldungen von den Mitarbeitern zu analysieren und zu interpretieren. Das findet in den verschiedenen Abteilungen statt. Außerdem ist die Entwicklung der Führungskultur im nächsten Jahr ein wichtiger Baustein. Zusammen mit den Führungskräften soll an der Führungsqualität und der Feedbackkultur gearbeitet werden und die Frage geklärt werden, was überhaupt gesundes Führen ausmacht.

Tags: BGM-Beschäftigtenbarometer