Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

18
Juli 2017

5. MCC-Kongress Betriebliches Gesundheitsmanagement

Am 26. und 27. Oktober 2017 findet der 5. MCC-Kongress zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) statt. Neben Vertretern aus der Wirtschaft und von den Sozialversicherungsträgern wird auch das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) in Person von Dr. Fabian Krapf mit einem Impulsvortrag vertreten sein. Der Leiter der Studie „#whatsnextBGM – Gesund arbeiten in der digitalen Arbeitswelt“ wird gemeinsam mit René Schulz (Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement der Techniker Krankenkasse) die wichtigsten Erkenntnisse der deutschlandweit bislang größten Zukunftsstudie zum BGM vorstellen. In dieser hat das IFBG zusammen mit der Techniker Krankenkasse (TK) und der Haufe Gruppe über 800 Geschäftsführende, Personaler und Verantwortliche für BGM nach den größten Herausforderungen heute und in Zukunft gefragt. Welchen Einfluss haben die zukünftigen Entwicklungen der Arbeitswelt auf das BGM in Deutschland? Wo zeichnen sich in den kommenden Jahren die bedeutendsten Entwicklungspotenziale und Handlungsbedarfe ab? Wie steht es um die Bereitschaft der Organisationen, in die BGM-Themen der Zukunft zu investieren? Der Vortrag fasst die zentralen Studienergebnisse zusammen und bietet zudem einen Einblick, welche Unterstützungsmöglichkeiten die Krankenkassen haben, um Unternehmen und Behörden auch künftig bedarfsgerecht zu fördern.

Den Vortrag von Herrn Dr. Krapf hören Sie am 1. Kongresstag, dem 26. Oktober 2017 um 17:30 Uhr. Im Anschluss folgt eine Diskussion zum Thema „BGM im Spannungsfeld zwischen Digitalisierung und Menschlichkeit – Wo geht die Reise hin?“, in der Dr. Krapf gemeinsam mit Prof. Dr. Kuno Rechkemmer und René Schulz unter Moderation von Prof. Dr. Bernhard Badura debattieren wird.

Mehr zur Veranstaltung erhalten Sie im Programmflyer oder auf der Homepage. Übrigens: hier gelangen Sie direkt zum Studienband der #whatsnextBGM (PDF-Download).

Bei Fragen schreiben Sie uns gern eine Mail an info(at)ifbg.eu oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Tags: Betriebliches Gesundheitsmanagement