Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

21
November 2018

Dr. Utz Niklas Walter im Interview mit t3n

Stress ist bei Beschäftigten ein großes Thema. Dr. Utz Niklas Walter spricht im Interview mit t3n nicht nur über die Ursachen von Stress bei Arbeitnehmern, sondern gibt auch Tipps, was Mitarbeiter gegen zu viel Stress im Job tun kann.

Bewusstsein für Stress im Job wächst

Walter rät den Beschäftigten auf die Frage hin, inwieweit Missstände toleriert oder abgelehnt werden sollten, dazu, nicht zu viele Kompromisse einzugehen. Er gibt aber auch Einblicke in die momentane Arbeitssituation und merkt an, dass ein wachsendes Bewusstsein seitens der Unternehmen für Stress im Job zu verzeichnen ist. Unter anderem erzählt er von sich langsam etablierenden Maßnahmen der Unternehmen gegen ständige Erreichbarkeit. Ein Tipp des IFBG-Experten ist die Einführung einer unternehmensinternen Wohlfühlcard. Diese bietet sich für Teams an und wird in Workshops erarbeitet. Jeder Mitarbeiter kann auf seiner Wohlfühlcard bspw. angeben, wann und wie erreichbar sein möchte. Das nimmt den Druck, immer erreichbar zu sein und viele Informationskanäle nutzen zu müssen.

Anti-Stress-Hilfen für den Arbeitsalltag

Andere Hilfen können Methoden aus der Verhaltenstherapie sein, wie der Grübel-Stuhl oder die Katastrophenskala. Diese beiden Hilfsmittel lassen sich auch verbinden und regen dazu an, sich an einem bestimmten „Grübel-Ort“ Gedanken über das tatsächliche Stresspotenzial eines Problems zu machen. So können die Dinge eingeordnet werden und die Beschäftigten nehmen selbstständig Druck und Sorge von sich. Helfen diese Methoden nicht, kann man auch ein Wort wählen, das in stressigen Situationen eine beruhigende Wirkung auf einen hat. Das sogenannte „Ruhewort“ sollte aber wohl überlegt sein und idealerweise in Entspannungstechniken wie eine Phantasiereise integriert werden.

Sie möchten das ganze Interview mit Dr. Utz Niklas Walter lesen? Das können Sie hier tun.

Tags: Stressmanagement, Stressbewältigung, ständige Erreichbarkeit, Psychische Belastung, Personal, Interview, Arbeitsplatz