Aktuelles

Unsere Aktivitäten

20
Dezember 2018

Ernährungsexperte des IFBG im Handelsblatt zum Thema Stresshungerer

Im stressigen Arbeitsalltag ist es oftmals schwierig, an das Essen zu denken. Mal ist keine Zeit dazu, mal fehlt das Bewusstsein für das eigene Hungergefühl – oder beide Phänomene treten gemeinsam auf. Jakob Rittmeyer, Ernährungsexperte des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) in Konstanz, gibt im „Handelsblatt“ Tipps, wie Stresshungerer gesund durch den Berufsalltag kommen.

Reminder können helfen

Dabei betont Rittmeyer, wie wichtig es sei, die Nahrungsaufnahme schon am Tag vorher zu planen. So sei gewährleistet, dass das Essen strukturiert über den nächsten Arbeitsalltag stattfindet und trotz des Stresses nicht in den Hintergrund gerät.

Als Erinnerungen können Notizzettel an den Arbeitsplatz geklebt werden. Eine Alternative: Der Handyalarm klingelt pünktlich zur Mittagspause oder auch zum geblockten Zeitfenster für einen gesunden Zwischensnack. Auch spezielle Trinkwecker-Apps können die Beschäftigten dabei unterstützen, an das Essen und Trinken zu denken. Wichtig sei auch, sich genug Zeit dafür einzuplanen.

In kleinen Etappen zu essen ist ratsam

Unangenehm für viele Beschäftigte ist das Mittagstief und das Völlegefühl nach dem Mittagessen. Rittmeyer empfiehlt in diesem Zusammenhang klare und herzhafte Suppen in angenehmen Portionen. Wer es lieber anders, aber trotzdem flüssig mag: Smoothies, sowie frisch gepresste Säfte aus protein- und vitaminreichen Obst- und Gemüsesorten sind eine gute Alternative für zwischendurch. Das kann dann zum Beispiel ein Brunnenkresse-Ingwer-Smoothie mit Gurke und Zitrone sein. „Das hilft, dem Körper in stressigen Phasen ein Mindestmaß an Nährstoffen zuzuführen, ohne das unerwünschte Völlegefühl zu erzeugen”, erklärt Rittmeyer.

Den ganzen Beitrag im „Handelsblatt“ können Sie hier nachlesen.

Wenn Sie mehr zum Thema Ernährung erfahren möchten, kontaktieren Sie uns gerne. Planen Sie einen Gesundheitstag in Ihrem Unternehmen und möchten das Thema Ernährung mit einplanen? Wir lassen Ihnen gerne Informationen, unter anderem über unser Shake-Bike, zukommen.

Tags: Arbeitsplatz, Ernährung, gesundes Büro, Gesundheits-Apps, Interview, Smoothie-Bike, Stressbewältigung, Stressmanagement