Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

29
August 2016

Ganz einfach digital – die psychische Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz ist für viele Unternehmen und Geschäftsführer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei besteht vornehmlich der Wunsch, die gesetzliche Pflicht der im Arbeitsschutzgesetz geregelten Gefährdungsbeurteilung zu erfüllen. Über diese bloße Erfüllung der Gesetzespflicht hinaus besteht jedoch enormes Potenzial, Absentismus und Präsentismus tatsächlich zu reduzieren.

Das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) hat gemeinsam mit der WeCare GmbH ein Befragungsinstrument entwickelt, das den Bedarf an Optimierungsmaßnahmen im Bereich der psychosozialen Gesundheit eruieren kann. Durch die Einbindung in eine digitale Plattform lässt sich dieses Erstscreening effizient, pragmatisch und kostengünstig umsetzen. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag von Thieme.de.

Darüber hinaus können Sie sich auf unserer Themenseite genauer über die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz informieren.

Bei Fragen schreiben Sie uns eine E-Mail an info@ifbg.eu oder verwenden Sie das Kontaktformular.

Tags: Psychische Gefährdungsbeurteilung