Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

04
Januar 2016

Ganzheitliche Gesundheitsanalyse beim Automobilzulieferer BROSE

Gesundheitsverhalten, Arbeitszufriedenheit und die Bekanntheit der Gesundheitsangebote – durch eine ganzheitliche Gesundheitsanalyse konnten diese und weitere Aspekte beim Automobilzulieferer Brose am Standort Berlin in der ersten Dezemberwoche 2015 untersucht werden. Insgesamt konnte man über die Hälfte der Beschäftigten für eine Teilnahme gewinnen. Dabei ließen sich tendenziell positive Ergebnisse, v.a. im Bereich des Gesundheitsverhaltens, aber auch bei verschiedenen anderen Gesundheitsparametern wie beispielsweise körperliche Aktivität, Schlaf und Ernährung feststellen.

Die systematische Vorgehensweise im BGM und die zuvor vom Unternehmen umgesetzten Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) scheinen folglich erste Früchte zu tragen, was sowohl den Beschäftigten als auch dem Arbeitgeber zu Gute kommt. Interessant ist hierbei insbesondere der zeitliche Vergleich zwischen der Einführung des Gesundheits-Passes – für diesen qualifizierte sich das Unternehmen 2015 als Finalist des Corporate Health Awards – sowie der Ausweitung der gesundheitsfördernden Maßnahmen mit der Reduktion der Fehlzeiten (hier: AU-Tage). Wenngleich die AU-Tage grundsätzlich als eine kritische und von vielen Faktoren abhängige Kennzahl betrachtet werden sollte, kann die Entwicklung durchaus als positiver Trend wahrgenommen werden. Es scheint daher ratsam, den eingeschlagenen Weg weiter zu folgen, um diese ersten Erfolge zu festigen und auszubauen.

Hier geht es zu unseren Analysepaketen.

Tags: Gesundheitsanalysen