Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

11
April 2016

Gesundheitsanalyse beim Polizeipräsidium Ludwigsburg: Befragung beginnt

Nachdem im Februar 2016 leitfadenorientierte Interviews geführt sowie einzelne Dienststellen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg durch die Experten des IFBG begutachtet worden sind, beginnt nun am 11. April die eigentliche Gesundheitserhebung. Die Voranalysen ermöglichten es, potenzielle psychische und physische Schwerpunktbereiche zu ermitteln und die Fragebögen der Gesundheitserhebung auf die Bedürfnisse des Polizeipräsidiums Ludwigsburg zuzuschneiden. Nun läuft die Online-Befragung durch das IFBG drei Wochen lang unter Gewährleistung höchster Datenschutzansprüche.

Innovative Aktionen der Gesundheitskommunikation

Um eine möglichst hohe Teilnahmequote zu erreichen, sind verschiedene Reminder-Aktionen und innovative Maßnahmen der Gesundheitskommunikation geplant. Hierzu zählen Aktionen aus dem Bereich der internen Öffentlichkeitsarbeit, der Mediawerbung und der persönlichen Kommunikation. Auf der Basis der Erkenntnisse der Online-Befragung, die am 30. April endet, sollen letztlich passende Handlungsempfehlungen formuliert und umgesetzt werden. Die Ergebnisse werden dem Präsidium im Juni 2016 vorgestellt.

Health-Reports mit individuellen Gesundheitstipps

Zuvor erhalten die Beschäftigten von den IFBG-Experten eine individuelle Rückmeldung zu ihrem Gesundheitszustand und ihrem Gesundheitsverhalten in Form so genannter Health-Reports. Dabei handelt es sich um einen zwei- bis dreiseitigen persönlichen Gesundheitsbericht, der jedem einzelnen Beschäftigten auf der Basis eines Ampelsystems verdeutlicht, ob er bspw. sein Aktivitäts- Schlaf- oder Ernährungsverhalten optimieren kann. Zudem werden darin konkrete Gesundheitstipps gegeben und bestehende Angebote des Polizeipräsidiums beworben. Die Verteilung der anonymisierten Health-Reports erfolgt letztlich durch den Personalrat.

Mehr dazu lesen Sie in unserem Hauptbeitrag vom 14. März 2016

Tags: Gesundheitsanalysen, Health Report