Aktuelles

Unsere Aktivitäten

28
Juli 2020

Gesundheitsnewsletter für Auszubildende der Kreissparkasse Köln

Gesundheitsnewsletter, Auszubildende, KSK Köln

Seit dem Jahr 2017 setzt die Kreissparkasse Köln auf die Gesundheit ihres „Nachwuchses“. Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) wird hier groß geschrieben. Über drei Jahre hinweg führte sie daher, in Kooperation mit dem IFBG, eine jährliche Online-Gesundheitsbefragung mit ihren Auszubildenden durch. Die „Führungskräfte von morgen“ sollen dadurch bereits früh für das Thema Gesundheit sensibilisiert werden.

Zusätzlich zur jährlichen Gesundheitsbefragung erhalten die Auszubildenden der KSK Köln regelmäßig einen Gesundheitsnewsletter, der zielgruppengerecht auf die Azubis ausgelegt ist. Die verschiedenen Gesundheitsthemen, die im Newsletter erscheinen, werden teilweise auch aus den Ergebnissen der Gesundheitsbefragungen abgeleitet.

Darüber hinaus haben die Beiträge ein Themenspektrum von gesunder Ernährung über Bewegung bis hin zum richtigen Schlafverhalten und die psychische Gesundheit in der Arbeitswelt. Auch Trends, wie z. B. neue Sportarten, und ganz aktuell relevante Themen wie bspw. „Digital Detox“, die besonders die jüngere Generation im Arbeitsleben ansprechen, werden aufgegriffen.

Anfang 2020 fand das Health-Monitoring der Auszubildenen mit der Ergebnispräsentation durch IFBG-Experte Dr. Fabian Krapf ihren Abschluss, der Gesundheitsnewsletter bleibt jedoch weiterhin bestehen. Auf diese Weise sorgt die KSK Köln präventiv für die langfristige und nachhaltige Gesunderhaltung ihrer Auszuildenden.

Sind auch Sie auf der Suche nach einem zielgruppengerechten Newsletter für Ihr Unternehmen oder möchten Sie Ihre Auszubildenden generell unterstützen? Melden Sie sich gerne bei Jakob Rittmeyer.

Tags: Alltag, Arbeitsplatz, Betriebliche Gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitskommunikation, Bewegung, BGF, Digitale Balance, Ernährung, gesunder Schlaf, Gesundheitsanalyse, Gesundheitsangebote, Gesundheitsbefragung, Gesundheitskommunikation, Schlaf und Erholung, Stress und Digitale Balance