Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

10
August 2015

Gesundheitstag bei der Polizei Karlsruhe

„Sehr angenehm“, „moderne Übungen“ und „richtig spaßig“ – mit diesen Worten beschrieben Teilnehmer das Mobile Gesundheitskommando (MGK) des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG), das am 23.07.2015 beim Gesundheitstag des Polizeipräsidiums Karlsruhe im Einsatz war. Das Mobile Gesundheitskommando ist vergleichbar mit dem IFBG-Gesundheitsexpress. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme der aufsuchenden Gesundheitsförderung, bei dem ausgebildete Trainerinnen und Trainer direkt zu den Beschäftigten an die Arbeitsplätze kommen, um dort ein spezifisches Kurztraining durchzuführen. So ist es möglich, den Gesundheitstag in die Fläche zu bringen und überall sichtbar zu machen, was vor allem für verstreute Organisationen oder Unternehmen mit vielen Filialen oder Standorten vorteilhaft sein kann.

Gesundheitstag an Rahmenbedingungen angepasst

Beim Gesundheitstag des Polizeipräsidiums Karlsruhe (ca. 3.000 Beschäftigte) wurden so auch dezentrale Dienststellen wie Ettlingen, Bad Schönborn oder Neuenbürg erreicht. Gerhard Zirker, Sportkoordinator des Polizeipräsidiums, konstatiert: „Wir haben uns dazu entschlossen, das Mobile Gesundheitskommando (MGK) in den Gesundheitstag zu integrieren, da auf den Dienststellen der Dienst aufrechterhalten werden muss und einigen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zur Teilnahme dadurch erschwert wird. Die aufsuchende Gesundheitsförderung ermöglicht dennoch die Einbeziehung der Beamtinnen und Beamten in eine auflockernde und aktivierende Pause.“

Erkenntnisse aus Gesundheitserhebung als Basis

In flexibel ausgerichteten Trainingssequenzen, die zwischen zehn und 20 Minuten dauerten, erreichten die vier IFBG-Gesundheitstrainer fast 200 Personen in den unterschiedlichen Dienststellen. Mit Unterstützung moderner Kleingeräte wurde insbesondere darauf abgezielt, die Rumpf-, Nacken- und Schultermuskulatur der Beamten zu kräftigen. Auch Mobilisations- und Entspannungsübungen, die so ausgewählt wurden, dass sie auch im beruflichen oder privaten Alltag selbst ausgeübt werden können, waren Teil des Kurztrainings. Die Schwerpunktsetzung des Trainings basierte auf Erkenntnissen aus der Gesundheitserhebung, die IFBG im Dezember 2014 beim Polizeipräsidium Karlsruhe durchgeführt hatte.

Tags: Arbeitsplatznähe, Aufsuchende Gesundheitsförderung, Gesundheitstag