Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

08
November 2017

IFBG bei der Pressekonferenz zur TK-Schlafstudie am 15. November 2017

Was raubt den Deutschen den Schlaf? Wie lässt sich Schlaf optimieren? Und was bedeutet gesunder Schlaf eigentlich überhaupt? Diesen Fragen widmet sich die Techniker Krankenkasse (TK) in ihrer aktuellen Schlafstudie "Schlaf gut, Deutschland", die am 15. November 2017 auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt wird.

Wir Menschen arbeiten rund um die Uhr – regelmäßige Arbeitszeiten sind längst nicht mehr normal. Was sich allerdings nicht geändert hat, ist das Grundbedürfnis des Menschen, täglich zu schlafen. Schlaf ist wichtig, damit das Gehirn seinen Zwischenspeicher sortieren kann. Nicht genug Schlaf macht krank und steigert das Unfallrisiko. Wie sich der 24/7-Anspruch der digitalen Arbeitswelt gesund gestalten lässt, war unter anderem Thema der TK-Schlafstudie 2017. Die Ergebnisse der Studie werden nun am 15. November 2017 vorgestellt. Auch Dr. Utz Niklas Walter – Schlafexperte des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) – wird an der Pressekonferenz in Berlin teilnehmen und aus der betrieblichen Praxis berichten. Insbesondere zu Fragen, was Arbeitgeber konkret tun können, um Beschäftigte mit Schlafproblemen zu unterstützen, wird sich der IFBG-Experte äußern.

Wann und wo?

Am Mittwoch, 15. November 2017 um 11 Uhr.

Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

Zur Anmeldung geht’s hier.

Ein Livestream ist eingerichtet: www.presse.tk.de/livestream

Das IFBG informiert Sie während der Pressekonferenz außerdem via Twitter über die wesentlichen Erkenntnisse. Außerdem lesen Sie seitens der Techniker Krankenkasse hier mehr über die Pressekonferenz 2017.

Tags: Schlaf und Erholung