Neuer Monat, neuer Wert – im Oktober: Zuverlässigkeit

Profilbild Alina Zischeck

Alina Zischeck

Trainee
Team Maßnahmen
Zum Profil

Das IFBG lebt seine Werte und möchte diese auch im aktuellen Monat wieder fokussieren. Der letzte von insgesamt sechs Werten ist die Zuverlässigkeit, um die es im Monat Oktober gehen soll.

Sich aufeinander verlassen zu können, zählt zu den wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes Beisammensein. Dies betrifft nicht nur das private, sondern insbesondere das berufliche Leben. Zuverlässigkeit ist deshalb einer der besonderen Werte, die das IFBG für sich und seine Arbeit definiert hat.

Zuverlässigkeit in allen Lebenslagen

Das Wort Zuverlässigkeit schließt das Wort „Verlass“ ein. Es beschreibt loslassen, überlassen, übergeben und zulassen. Was abgegeben und losgelassen werden muss sind meist Verantwortungen oder die Kontrolle. Dabei betrifft dieser Umstand fast alle Bereiche unseres Lebens: In der Wissenschaft wird Wissen generiert, welches die Gütekriterien Zuverlässigkeit und Gültigkeit erfüllen sollte. In der Technik sollen uns Systeme wie Alarmanlagen oder Autos verlässlich warnen oder transportieren. In unserer Versorgung von Strom, Wasser, Medizin oder Lebensmittel sind wir existenziell abhängig von der Zuverlässigkeit der verantwortlichen Organisation. Insbesondere, aber zwischenmenschlich ist Zuverlässigkeit ein wichtiger Wert, den wir privat als auch beruflich anstreben.

Zuverlässigkeit als menschlicher Wert

Zuverlässigkeit ist eine wichtige Kompetenz, denn sie bedeutet, sich so zu verhalten, dass sich Andere auf einen verlassen können. Sie bedeutet auch, zu seinem Wort zu stehen und einzuhalten was besprochen wurde. Wer das nicht tut, macht sich schnell unglaubwürdig. Zuverlässigkeit ist also ein Vertrauensbeweis, den wir von anderen erwarten, aber auch uns selbst erarbeiten wollen. Sie ist dabei keine starre Eigenschaft, die wir uns einmalig aneignen und dann für immer halten können. Vielmehr müssen wir immer wieder uns selbst und auch anderen beweisen, dass wir zuverlässig sind. Das können wir schaffen, indem wir uns aktiv darum bemühen und unser Verhalten kontinuierlich reflektieren. Nur dann können wir es schaffen, Zuverlässigkeit dauerhaft als eine persönliche Stärke zu integrieren.

Zuverlässigkeit gibt Sicherheit in Planung und Durchführung von täglichen Aufgaben, minimiert Risiken und führt somit zu einer Minderung von Stress. Nur, wer sich wirklich auf jemanden verlassen kann, denkt nicht mehr an das abgegebene Thema. Somit sorgt eine zuverlässige Person für Vertrauen und eine entspannte zwischenmenschliche Atmosphäre.

Zuverlässigkeit als unternehmerischer Wert

Als Unternehmen bedeutet Zuverlässigkeit dem Kunden gegenüber, dass Fertigstellungstermine und Qualitätsstandards eingehalten werden sollten. So strahlt man als Unternehmen Ernsthaftigkeit aus und sichert sich die nächsten Aufträge.

Aber auch innerhalb des Teams ist Zuverlässigkeit ein wichtiges Element reibungsloser Zusammenarbeit. Im beruflichen Kontext müssen ebenfalls oft Verantwortlichkeiten und Aufgaben übergeben werden. Getroffene Absprachen müssen eingehalten und Aufträge pünktlich erledigt werden. Falls das nicht möglich ist, was immer mal passieren kann, ist eine frühzeitige Kommunikation zwischen den Verantwortlichen sehr wichtig. Durch die richtige Kommunikation können Versäumnisse vermieden und die Zuverlässigkeit trotzdem gewahrt werden.

Da uns im Team des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung besonders am Herzen liegt, unsere Werte regelmäßig zu manifestieren, versuchen wir mithilfe verschiedener Methoden unsere Werte stetig ins Gedächtnis zu rufen. Zum Wert Zuverlässigkeit gab es im September eine Umfrage unter allen Teammitgliedern. Die Ergebnisse waren eindeutig. Zuverlässigkeit wird von nahezu allen Mitgliedern als ein wichtiger bis sehr wichtiger Wert, sowohl bei sich selbst als auch bei den anderen Teammitgliedern empfunden.
Worte, die mit dem Wert Zuverlässigkeit vom IFBG-Team in Verbindung gebracht wurden, sind:

  • Vertrauen
  • Verlass
  • Pünktlichkeit
  • Team
  • Sicherheit
  • Kommunikation
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin