Unsere AHA-Momente 2021 – ein Jahresrückblick des IFBG-Teams

Profilbild Samuel Meyer

Samuel Meyer

Trainee
Team Marketing
Zum Profil

2021 war beruflich wie privat ein spannendes Jahr für uns als IFBG. Neben zahlreichen Projekten und den Umzug unseres Standorts Nord von Eckernförde nach Oldenburg, konnten wir viele neue Gesichter in unserem Team begrüßen.

Zum Jahresende haben wir unser Team gefragt, was sie im letzten Jahr an neuen Erkenntnissen gewonnen haben – der Schwerpunkt dabei liegt vor allem auf den persönlichen Highlights. Was hat ihnen den Arbeitsalltag erleichtert? Welche Herausforderungen konnten sie meistern? Wofür ist unser Team besonders dankbar?

Erholung im Arbeitsalltag

Der Morgen gehört mir!Unsere Trainee Alina Zischeck erkannte 2021, dass sie tendenziell eher ein Morgenmensch ist und ihr eine gleichbleibende und entspannte Morgenroutine einen besseren Start in den Tag ermöglicht.

Robin Kaufmann und Samuel Meyer haben 2021 das Fahrrad als Fortbewegungsmittel Nummer eins für sich entdeckt. Zum einen sind Bewegung und frische Luft gut für den Körper und zum anderen bekam Robin direkt gute Laune beim morgendlichen Blick auf den wunderschönen Seerhein.

Trotz Dunkelheit geht Dr. Utz Niklas Walter nach dem Feierabend nach draußen zum Spazieren, um dadurch seinen abendlichen Medienkonsum zu reduzieren. Ein weiterer Faktor für ihn, um abzuschalten, sind die gemeinsamen Mittagspausen mit dem Team, die er sehr genießt. Wie wichtig es ist, Erholung und auch mal das Nichtstun nicht immer auf das Wochenende zu verschieben, wurde Dr. Fabian Krapf bewusst: „Jeder(!) Tag braucht den Wechsel von Anspannung und Entspannung – so wie bei der Atmung.

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Work-Life-Integration: Die Verfolgung von privaten Zielen und Träumen oder ein Wohnortwechsel haben beim IFBG rein gar nichts mit einem Jobwechsel zu tun. Das zeigen die aktuellen Beispiele aus unserem Team.

Ihren langjährigen Traum wahr machen, konnte sich Lisa Goetz, indem sie dank flexibler Arbeitszeiten an ihrem eigenen Café in der Konstanzer Altstadt arbeiten konnte, das nun Ende Januar 2022 Eröffnung feiern kann. 

Ob Konstanz, München, Oldenburg oder Freiburg – beim IFBG ist man immer zuhause. Dies beweisen viele von uns, indem sie dauerhaft oder zeitweise remote und quasi von überall arbeiten (können). Unser aktuelles Beispiel ist Jakob Rittmeyer, Lead Team Marketing, der seine sieben Sachen gepackt, in Konstanz die Zelte abgebrochen hat und nach Köln gezogen ist.

Zusammenhalt und Flexibilität

Zusammenhalt und Flexibilität sind neben Ehrlichkeit, Selbstbestimmtheit, Wertschätzung und Zuverlässigkeit unsere Unternehmenswerte, die wir als Team gemeinsam festgelegt haben. Doch das reine Festlegen und Hinweisen auf diese Werte reicht natürlich nicht aus. Vielmehr bedarf es der Umsetzung im (Home-)Office-Alltag und das Leben dieser Werte für ein gemeinsames Miteinander.

Das TEAM ist alles!“, für unsere Trainee Nadine Heiker macht der Teamfaktor so viel aus, dass für sie jede Arbeit Spaß macht, die Zeit wie im Fluge vergeht und es ihr sogar leichter fällt, früh aufzustehen, denn eigentlich würde sie sich eher als Morgenmuffel bezeichnen. Auch Marie Hopf aus dem Team Analysen ist gerade in den arbeitsintensiven Phasen besonders dankbar für den Teamzusammenhalt und denkt daher gerne an all die persönlichen Momente mit den Kolleginnen und Kollegen zurück.

Dr. Mark Hübers und Christian Fuhrken, Leads des Teams Analysen, wurde während der gemeinsamen Teamwoche in Eckernförde bewusst, wie wichtig ihnen der Zusammenhalt im Team ist. Darüber hinaus hob Christian noch einmal die Werte Zuverlässigkeit und Selbstbestimmtheit hervor, die gerade unsere Sommer-Trainee, Mareike Möller, zu 100% mitbrachte, als Christian und Mark in Elternzeit waren.

Auch Anna Langensiepen, Trainee, ist positiv überrascht, dass durch virtuelle Kommunikation ein so starkes Team-Gefühl entstehen kann. Dennoch betont sie auch, dass diese Form des Austausches nur fast so schön ist wie die gemeinsamen Momente vor Ort. Durch echtes Interesse und eine große Portion Wertschätzung konnte sich Bente Püschel, Team Maßnahmen, innerhalb weniger Tage in das neue Team einleben und sich direkt wohlfühlen.

Das Jahr 2021 brachte wahrlich einige Veränderungen mit sich – viele positive, aber auch einige negative. Bei all diesen Veränderungen wurden wir als Team auf die Probe gestellt und können mit Stolz sagen, dass wir dies gemeinsam gemeistert haben. Wir freuen uns auf ein spannendes neues Jahr voller Projekte, Innovationen, Ideen und Teamtagen.