Datenschutzerklärung

Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über Ihre Rechte als betroffene Person im Rahmen der Nutzung unserer Website

möchten wir, das

Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung GmbH 
Gottlieb-Daimler-Straße 1
78467 Konstanz
E-Mail: info@ifbg.eu
(Impressum)

(nachfolgend auch „wir“ oder „IFBG“)

als Verantwortlicher und zugleich Diensteanbieter, Sie nachfolgend unterrichten.

 

1. Newsletter

Um sich für unsere Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie die mit dem (*)-Hinweis versehenen Pflichtangaben machen. Dies ist in der Regel Ihre E-Mail-Adresse. Darüber hinaus können Sie noch weitere freiwillige Angaben, wie etwa Ihr Name oder der Name des Unternehmens für das Sie tätig sind, machen, damit wir Sie persönlich ansprechen können.

Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren, d.h. wir werden Ihnen erst dann einen Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie uns zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass wir den Newsletter-Dienst aktivieren sollen. Wir werden Ihnen dann eine Benachrichtigungs-E-Mail zusenden und Sie bitten, durch das Anklicken eines in dieser E-Mail enthaltenen Links zu bestätigen, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten. Mit Abschluss dieses separaten Double-Opt-In-Verfahrens haben Sie Ihre Einwilligung in den Newsletter-Bezug erteilt.

Wir versenden Newsletter nur nach entsprechender Anmeldung, d.h. mit Ihrer Einwilligung auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind diese für die Reichweite der Einwilligung maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, sowie zu Themen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und zu unserem Unternehmen.

Die Anmeldungen zu unserem Newsletter werden von uns protokolliert, um den Anmeldeprozess und die darin liegende Einwilligung entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Die Protokollierung der Anmeldung und die hierfür notwendige Verarbeitung der bei der Anmeldung von Ihnen eingegebenen Daten erfolgt dementsprechend auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Sollten Sie später keine Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Eine Mitteilung in Textform (z.B. E-Mail, Brief) an die oben genannten Kontaktdaten oder an reicht hierfür aus. Selbstverständlich finden Sie auch in jedem Newsletter einen Abmelde-Link.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels Rapidmail, einer Newsletterversandplattform des Anbieters rapidmail GmbH, Augustinerplatz 2, 79098 Freiburg i.Br., Deutschland („Rapidmail“). Die Datenverarbeitung erfolgt hierbei in unserem Auftrag auf Grundlage eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung, den wir mit Rapidmail geschlossen haben. Darin verpflichtet sich Rapidmail, die Daten unserer Nutzer zu schützen, nur in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben. Die Datenspeicherung erfolgt ausschließlich in Deutschland.

Rapidmail verarbeitet die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger sowie auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, und nutzt diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Rapidmail nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger nicht dazu, um diese selbst anzuschreiben.

Wir weisen Sie zudem darauf hin, dass nach dem Versand der Newsletter Ihr Nutzerverhalten im Hinblick auf unseren Newsletter von uns ausgewertet wird. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons, auch Tracking-/Zählpixel genannt. Dies sind Ein-Pixel-Bilddateien, die auf unsere Webseite verlinken und uns so ermöglichen, Ihr Nutzerverhalten im Hinblick auf unseren Newsletter auswerten und auf diese Weise statistische Analysen (z.B. Auswertung von Öffnungsraten) durchzuführen. Dies erfolgt durch Erhebung technischer Informationen, z.B. zu Ihrem Browser, Ihrem System, Ihrer IP-Adresse und dem Zeitpunkt des Abrufs, sowie Web-Beacons, die Ihrer E-Mail-Adresse zugeordnet und mit einer eigenen ID verknüpft werden.

Ein Tracking mittels Web-Beacons ist nicht möglich, wenn Sie in Ihrem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktiviert haben. In diesem Fall wird Ihnen der Newsletter jedoch nicht vollständig angezeigt und Sie können eventuell nicht alle Funktionen nutzen. Wenn Sie die Bilder manuell anzeigen lassen, erfolgt das oben genannte Tracking.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Rapidmail können Sie hier einsehen: https://www.rapidmail.de/newsletter-marketing-dsgvo-und-datenschutz-konform.

 

2. Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien (nachfolgend insgesamt „Cookies“), um die Webseite optimal gestalten zu können. Dies ermöglicht u.a. eine Erleichterung der Navigation und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit.

Cookies sind in der Regel kleine Identifizierungszeichen, die unser Webserver an Ihren Browser sendet und die Ihr Rechner bei entsprechender Standard-Einstellung speichert. Diese können genutzt werden, um festzustellen, ob von Ihrem Endgerät bereits eine Kommunikation zu uns bestanden hat. Dadurch dienen sie dem Zweck, die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten und unser Angebot zu optimieren, indem wir die Nutzung unserer Webseite auswerten. Cookies können von uns oder von Drittanbietern, wie etwa unseren Partnern für Analysen, Marketing und Social Media, gesetzt werden. Die Datenverarbeitung erfolgt entweder auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO oder auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a DSGVO, soweit Sie in die Speicherung und Nutzung von Cookies ausdrücklich eingewilligt haben. Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden, wenn dies technisch unbedingt erforderlich ist oder Sie eingewilligt haben. Der Rückgriff auf andere gesetzliche Rechtsgrundlagen bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Nutzung und Speicherung von nicht notwendigen Cookies erteilen, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Cookie-Einstellungen dieser Webseite widerrufen. Im Übrigen können Sie die Speicherung auch notwendiger Cookies jederzeit technisch verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Die Verfahren zur technischen Verwaltung und Löschung von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers entnehmen Sie bitte der Hilfe-Funktion Ihres Browsers.

Außerdem können Sie die Speicherung und Nutzung sämtlicher Cookies auch technisch mittels kostenloser Browser-Add-ons, wie z.B. „Adblock Plus“ (adblockplus.org/de) in Kombination mit der „EasyPrivacy“-Liste (easylist.to), verhindern.

Wenn Sie die Speicherung sämtlicher Cookies verhindern, kann dies aber zu Funktionseinschränkungen der Webseite führen.

a) Notwendige Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite folgende, für die Funktionsweise unserer Webseite notwendige Cookies, an deren Speicherung wir ein berechtigtes Interesse haben, da wir unsere Webseite ansonsten nicht mit bestimmten grundlegenden Funktionalitäten anbieten könnten (z. B. müssten Sie sonst bei jedem Seitenwechsel Webseiten-Einstellungen neu vornehmen):

CookieTypDauerBeschreibung
cookielawinfo-checkbox-analyse-cookiesSession1 JahrDieses Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt. Die Cookies werden verwendet, um die Einwilligung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie „Analyse-Cookies“ zu speichern.
cookielawinfo-checkbox-notwendige-cookiesSession1 JahrDieses Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt. Die Cookies werden verwendet, um die Einwilligung des Benutzers für die Cookies in der Kategorie „Notwendige Cookies“ zu speichern.
CookieLawInfoConsentSession1 JahrDas Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt und dient dazu zu speichern, ob der Benutzer der Verwendung von Cookies zugestimmt hat oder nicht. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.
viewed_cookie_policySession1 StundeDas Cookie wird vom GDPR Cookie Consent Plugin gesetzt und dient dazu zu speichern, ob der Benutzer der Verwendung von Cookies zugestimmt hat oder nicht. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Notwendige Cookies können Sie nur technisch über Ihre Browser-Einstellungen bzw. Browser-Add-ons deaktivieren. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der vorstehenden Passage. Dies kann zu Funktionseinschränkungen der Webseite führen.

b) Analyse-Cookies

Analyse-Cookies helfen uns, besser zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite und unseren Inhalten interagieren, indem Informationen zur Nutzung ausgewertet werden. Hierbei setzen wir auch Cookies von Drittanbietern ein, welche es diesen ggf. ermöglichen, Informationen zu Ihrem Nutzungsverhalten zu erhalten und diese zu eigenen Zwecken zu verwenden (vgl. die nachfolgende Ziffer). Bitte besuchen Sie auch die Internetseiten der Drittanbieter, um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten. Wir verwenden auf unserer Webseite die folgenden Analyse-Cookies:

CookieTypDauerBeschreibung
_gaHTML2 JahreEnthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google Analytics wiederkehrende User auf dieser Website wiedererkennen und die Daten von früheren Besuchen zusammenführen.
_gatHTML1 MinuteDiese Cookies werden von Google Universal Analytics installiert, um die Anforderungsrate zu drosseln und die Datenerfassung auf Websites mit hohem Datenverkehr zu begrenzen.
_gidHTML1 TagDieses Cookie wird von Google Analytics installiert. Das Cookie wird verwendet, um Informationen darüber zu speichern, wie Besucher eine Website nutzen, und hilft bei der Erstellung eines Analyseberichts über die Funktionsweise der Website. Die gesammelten Daten, einschließlich der Anzahl der Besucher, der Quelle, aus der sie stammen, und der Seiten, die in anonymer Form angezeigt werden.

Die Speicherung und Nutzung von Analyse-Cookies erfolgt, sofern Sie uns hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben, auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a DSGVO. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den vorstehenden Passagen sowie der nachstehenden Ziffer. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Cookie-Einstellungen dieser Webseite widerrufen.

 

3. Webanalyse/Google Analytics

Sofern Sie hierin eingewilligt haben, nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

Google Analytics verwendet sog. Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch Sie werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a DSGVO, da die Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgt. Der Rückgriff auf andere gesetzliche Rechtsgrundlagen bleibt ausdrücklich vorbehalten. Etwaige Datentransfers in die USA unterliegen den mit der Google-Muttergesellschaft Google LLC abgeschlossenen EU-Standardvertragsklauseln und bieten hierdurch eine Garantie, um das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen dazu verwenden, die Nutzung der Webseite durch Sie auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Aus den verarbeiteten Daten können pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird laut Auskunft von Google grundsätzlich nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall ist dies in der Regel nach 14 Monaten der Fall.

Sie können Ihre gegebenenfalls erteilte Einwilligung in die Verwendung von Google Analytics über die Cookie-Einstellungen dieser Webseite jederzeit widerrufen. Ferner können Sie die Speicherung und Nutzung von Cookies auch technisch durch entsprechende Browser-Einstellungen bzw. Browser-Add-ons verhindern (siehe vorherige Ziffer). Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Weiterverarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google unter den folgenden Links:

 

4. Links zu Social Media Präsenzen

Auf dieser Webseite finden Sie Verlinkungen (Hyperlinks) auf die sozialen Netzwerke und Plattformen von Twitter und LinkedIn. Diese Dienste werden von den nachfolgend aufgelisteten Unternehmen (nachfolgend auch „Drittanbieter“) angeboten‏:

  • Twitter wird betrieben von Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland („Twitter“);
  • LinkedIn wird betrieben von LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“).

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter und LinkedIn sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und die vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der Drittanbieter:

Wenn Sie nicht möchten, dass ein Drittanbieter das Anklicken einer auf sein Angebot führenden Verlinkung Ihrem dortigen Benutzerkonto zuordnen kann, müssen Sie sich vor dem Anklicken einer solchen Verlinkung bei dem jeweiligen Dienst ausloggen. Auch wenn Sie bei den Drittanbietern nicht angemeldet sind, können nach dem Anklicken einer Verlinkung über den Einsatz von Cookies Daten an den Drittanbieter gesendet werden.

 

5. Datenschutzhinweise für die LinkedIn-Präsenz des IFBG

Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über Ihre Rechte als betroffene Person im Rahmen der Nutzung der von uns betriebenen Präsenz auf der Social-Media-Plattform LinkedIn (nachfolgend „LinkedIn-Plattform“) abrufbar unter

https://de.linkedin.com/company/institut-f%C3%BCr-betriebliche-gesundheitsberatung-ifbg- („IFBG“)

(nachfolgend „LinkedIn-Präsenz“)

möchten wir, das

Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 1
78467 Konstanz
E-Mail: info@ifbg.eu
(Impressum)

(nachfolgend auch „wir“ oder „IFBG“)

als Verantwortlicher und zugleich Diensteanbieter, Sie nachfolgend unterrichten.
Neben uns ist auch die Betreiberin der LinkedIn-Plattform, die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend auch „LinkedIn“ oder „LinkedIn Ireland“), Verantwortliche für die Datenverarbeitung auf unserer LinkedIn-Präsenz. Im Hinblick auf sog. Insights-Daten sind wir gemeinsam mit LinkedIn für die Datenverarbeitung verantwortlich und haben insoweit eine Vereinbarung zwischen gemeinsam Verantwortlichen geschlossen, in der unsere jeweiligen Verpflichtungen unter der DSGVO geregelt sind. Nähere Angaben zur Funktion „Insights“ und zum wesentlichen Inhalt unserer Vereinbarung mit LinkedIn erhalten Sie unter Ziffer 6.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) und ergänzend des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend „BDSG“) sowie weiterer gesetzlicher Bestimmungen zum Datenschutz.

Diese Datenschutzhinweise gelten nur für unsere oben genannte LinkedIn-Präsenz. Für andere (Internet- oder Social-Media-)Präsenzen des IFBG gelten ausschließlich die jeweils dort abrufbaren Datenschutzhinweise. Im Übrigen beziehen sich die nachfolgenden Hinweise nicht auf fremde Social Media-Präsenzen oder Internetseiten anderer Anbieter, auf die beispielsweise von unserer LinkedIn-Präsenz aus verlinkt wird.

Die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“, entsprechen den Definitionen in Art. 4 DSGVO. Falls Sie selbst einmal einen Blick in die DSGVO bzw. das BDSG werfen möchten, finden Sie diese im Internet unter: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679 bzw. https://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_2018.

1. Gegenstand des Datenschutzes und Rechtsgrundlagen

Gegenstand des Datenschutzes ist der Schutz personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (sog. betroffene Person) beziehen. Zu Ihren personenbezogenen Daten zählen folglich sämtliche Daten, die eine Identifikation Ihrer Person zulassen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse. Unter personenbezogene Daten fallen zudem Informationen, die durch die Nutzung unserer LinkedIn-Präsenz entstehen.

Wir verarbeiten Ihre Daten nur dann, wenn eine anwendbare Rechtsvorschrift dies erlaubt. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt dabei, sofern in den nachfolgenden Ziffern dieser Datenschutzhinweise nicht abweichend beschrieben, auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO) an dem wirtschaftlichen Betrieb, der Optimierung und der Nutzungsanalyse unserer LinkedIn-Präsenz.

2. Allgemeine Hinweise zur LinkedIn-Plattform

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie unsere LinkedIn-Präsenz und ihre Funktionen wie auch die LinkedIn-Plattform insgesamt in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Liken, Folgen, Kommentieren, Teilen, Bewerten).

Maßgeblich für Ihre Nutzung der LinkedIn-Plattform sowie die Datenverarbeitung durch LinkedIn sind in erster Linie die Nutzervereinbarung (https://www.linkedin.com/legal/user-agreement) sowie die Datenschutzrichtlinie (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy) von LinkedIn.

Die Nutzung unserer LinkedIn-Präsenz ist teilweise ohne Anmeldung bei der LinkedIn-Plattform möglich. Auch wenn Sie die LinkedIn-Plattform ohne Anmeldung nutzen, können personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Wir machen Sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass LinkedIn die Daten ihrer bei der LinkedIn-Plattform angemeldeten Nutzer (nachfolgen auch „Nutzer“) und sonstiger interessierter Besucher der LinkedIn-Plattform (nachfolgend auch „Besucher“), z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse, Cookies etc., auch außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) speichert und für eigene geschäftliche Zwecke nutzt.

Wir haben generell keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch LinkedIn. In welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit LinkedIn bestehenden Löschpflichten nachkommt, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden, ist für uns weder erkennbar noch beeinflussbar. Daher bitten wir Sie um genaue Prüfung, welche persönlichen Daten Sie auf der LinkedIn-Plattform als Nutzer preisgeben.

Unsere LinkedIn-Präsenz wird betrieben, um Nutzer und Besucher über unser Unternehmen und unsere Aktivitäten zu informieren sowie um uns mit diesen auszutauschen. Wenn Sie sich über uns informieren wollen, ohne die LinkedIn-Plattform zu nutzen, können Sie alternativ viele der über unsere LinkedIn-Präsenz angebotenen Informationen auch auf unserer Webseite (www.ifbg.eu) abrufen.

3. Direkte Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns über unsere LinkedIn-Präsenz direkt kontaktieren (z.B. mittels persönlicher Nachricht), erfolgt die Verarbeitung Ihrer darin mitgeteilten Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse) nur zweckgerichtet, zur Aufnahme und ggf. Beantwortung Ihrer Anfrage. Ihre Daten können zu diesem Zweck auch in unsere Systeme übertragen werden.

Soweit es um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses geht, erfolgt die Verarbeitung von Daten, die im Rahmen einer direkten Kontaktaufnahme über die LinkedIn-Plattform übermittelt werden, aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DSGVO. Soweit Sie von uns um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden, z.B. im Zusammenhang mit von uns bereitgestellten Formularen, ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung insoweit ggf. Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DSGVO. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO) daran, freiwillig an uns gerichtete Kontaktanfragen zu bearbeiten.

Da uns insbesondere die Vertraulichkeit der im Rahmen der direkten Kontaktaufnahme von Ihnen gemachten Angaben und deren Nutzung durch LinkedIn selbst nicht bekannt sind, sehen Sie bitte davon ab, sensible Daten oder sonstige vertrauliche Informationen, wie z.B. Bewerbungsunterlagen oder Bank- bzw. Kreditkartendaten, darüber zu übermitteln. Wir empfehlen Ihnen, hierfür auf einen sichereren Übertragungsweg, wie etwa Briefpost, zurückzugreifen.

Sollten Sie uns im Rahmen einer Stellenbewerbung direkt kontaktieren und uns Informationen zu Ihrer Person übermitteln, löschen wir derartige Anfragen regelmäßig unverzüglich von unserer LinkedIn-Präsenz.

4. Nutzer-Interaktionen

Dem IFBG ist es entsprechend der Funktionsweise einer Social-Media-Plattform möglich, Kenntnis von den Nutzern zu erlangen, denen unsere Beiträge auf LinkedIn gefallen, die diese bewerten, kommentieren bzw. teilen, oder die unserer LinkedIn-Präsenz folgen. Wir werten diese Informationen in aggregierter Form aus, um Nutzern und Besuchern unserer LinkedIn-Präsenz relevantere Inhalte bereitzustellen, die für diese von größerem Interesse sein könnten. Die dadurch gewonnenen Informationen erlauben uns dabei keinen Rückschluss auf eine natürliche Person.

Sie haben als Nutzer der LinkedIn-Plattform jederzeit die Möglichkeit, unserer LinkedIn-Präsenz nicht länger zu folgen.

5. Cookies

LinkedIn verwendet Cookies sowie Cookie-ähnliche Technologien, also i.d.R. kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden (nachfolgend insgesamt „Cookies“), unter anderem um Ihnen einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten, die Nutzung komfortabler zu gestalten und um ihr Angebot optimieren zu können. Die mittels Cookies erlangten Daten werden unmittelbar von LinkedIn gespeichert und verarbeitet. Das IFBG hat auf diese keinen Zugriff und keinen Einfluss darauf, wie LinkedIn diese einsetzt.

Die mittels Cookies erlangten Informationen können von LinkedIn innerhalb der LinkedIn-Plattform sowie in weiteren LinkedIn-Diensten sowie in Diensten von Dritten, welche die LinkedIn-Dienste nutzen, zur Erstellung von Nutzungsprofilen für Marktforschungs- und Werbezwecke verwendet werden. Hierbei werden insbesondere Ihr Nutzungsverhalten und Ihre sich daraus ergebenden Interessen berücksichtigt. LinkedIn kann in diesem Zusammenhang beispielsweise LinkedIn-Partnern oder sogar Dritten ermöglichen, diese Daten zu nutzen, um Werbung innerhalb und außerhalb der LinkedIn-Plattform zu schalten. Sofern Sie LinkedIn auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch geräteübergreifend erfolgen, insbesondere wenn Sie als Nutzer eingeloggt sind.

Nähere Informationen zu Art, Umfang, Verarbeitungszwecken, Rechtsgrundlagen und Einstellungsmöglichkeiten („Opt-in“/„Opt-out“) beim Einsatz von Cookies durch LinkedIn finden Sie in der Cookie-Richtlinie von LinkedIn (https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy).

Nach Auskunft von LinkedIn erfolgt die Speicherung und Nutzung von Cookies im Zusammenhang mit personalisierter Werbung bzw. Analysen und Forschung sowie funktionalen Cookies nur, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DSGVO). Andere Cookies, die dazu dienen, die Sicherheit von Besuchern, Nutzern und der LinkedIn-Plattform zu gewährleisten, Nutzer bei der Nutzung der LinkedIn-Plattform zu identifizieren, Einstellungen abzurufen und die Funktionsfähigkeit der LinkedIn-Plattform sicherzustellen, können nach Auskunft von LinkedIn nicht deaktiviert werden.

Sie können die Speicherung von Cookies auch verhindern, indem Sie in Ihren Geräte- bzw. Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Die Verfahren zur technischen Verwaltung und Löschung von Cookies in den Einstellungen Ihres Gerätes bzw. Browsers entnehmen Sie bitte der jeweiligen Hilfe-Funktion.

Außerdem können Sie die Speicherung von Cookies auch technisch mittels kostenloser Browser-Add-ons, wie z.B. „Adblock Plus“ (https://adblockplus.org/de) in Kombination mit der „EasyPrivacy“-Liste (https://easylist.to), verhindern.

Wenn Sie die Speicherung von Cookies verhindern, kann dies jedoch zu Funktionseinschränkungen der LinkedIn-Präsenz führen.

6. Nutzungsanalyse („Insights“)

Im Zusammenhang mit dem Betrieb unserer LinkedIn-Präsenz bietet LinkedIn die Funktion „Insights“ (von LinkedIn auch „Page Insights“ oder „Einblicke“ genannt) an, mittels der uns LinkedIn statistische Daten zur Nutzung unserer LinkedIn-Präsenz zur Verfügung stellt, die für uns anonym sind, d.h. die personenbezogenen Daten einzelner Nutzer sind für uns nicht einsehbar. Welche Daten LinkedIn zur Nutzungsanalyse im Zusammenhang mit unserer LinkedIn-Präsenz („Insights-Daten“) heranzieht sowie welche Angaben LinkedIn zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Funktion Insights macht, erfahren Sie hier: https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/4789/unternehmensseitenanalysen-ubersicht?lang=de und https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/125045?lang=de.

Im Hinblick auf Insights-Daten sind wir gemeinsam mit LinkedIn für die Datenverarbeitung verantwortlich und haben insoweit eine Vereinbarung zwischen gemeinsam Verantwortlichen geschlossen („Page Insights Joint Controller Addendum“ – https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum). Wir haben darin beispielsweise vereinbart, dass

– wir gemeinsam mit LinkedIn Verantwortliche für die Verarbeitung von Insights-Daten sind;
– die irische Datenschutzkommission (https://www.dataprotection.ie) die Behörde ist, welche die Aufsicht über die Verarbeitung unter gemeinsamer Verantwortung federführend ausübt.

Um Insights-Daten zu erlangen, verwendet LinkedIn auch sog. Cookies, beispielsweise um zu ermitteln, ob ein Nutzer bei LinkedIn eingeloggt ist. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der vorstehenden Ziffer 5 dieser Datenschutzhinweise.

Die Funktion Insights kann von uns nicht deaktiviert werden. Wie nutzen die uns zur Verfügung gestellten Daten jedoch nicht aktiv für eigene Analysezwecke.

7. Empfänger personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur dann an externe Empfänger weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung oder Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt oder eine andere gesetzliche Erlaubnis besteht. Die Übermittlung erfolgt – je nach Einzelfall – auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a), b), und/oder f) DSGVO. Externe Empfänger können auch Auftragsverarbeiter (z.B. technische Dienstleister) sein, welche personenbezogene Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken und nach unseren Weisungen unter Wahrung der gesetzlichen Voraussetzungen von Art. 28 DSGVO verwenden.

Daneben können Übermittlungen an andere private sowie öffentliche Stellen stattfinden, z.B. an Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Aufsichtsbehörden, Staatsanwaltschaften oder Gerichte. Die Übermittlung erfolgt in diesem Fall auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c) und/oder f) DSGVO.

Wie LinkedIn Ihre Daten innerhalb und außerhalb der LinkedIn-Unternehmensgruppe weiterübermittelt, entnehmen Sie bitte der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy).

8. Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Ihre Daten entsprechend der obigen Ausführungen in Drittländer außerhalb der EU bzw. des EWR übermitteln, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass abgesehen von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht oder Sie in die Datenübermittlung einwilligen. Ein angemessenes Datenschutzniveau wird beispielsweise durch den Abschluss von EU-Standarddatenschutzklauseln oder das Vorliegen sog. Binding Corporate Rules (BCR) gewährleistet.

Sie können bei uns eine Übersicht über die Empfänger in Drittstaaten und eine Kopie der konkret vereinbarten Regelungen zur Sicherstellung des angemessenen Datenschutzniveaus erhalten. Bitte wenden Sie sich hierzu gerne direkt an unseren Datenschutzbeauftragten, Dr. Fabian Krapf.

Die Datenverarbeitung durch LinkedIn erfolgt regelmäßig auch in Drittländern außerhalb der/des EU/EWR, insbesondere in den USA. Datentransfers in die USA unterliegen dabei sog. EU-Standardvertragsklauseln (https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533?lang=de).

9. Speicherdauer und Löschung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies für die Erfüllung der Zwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt oder sogar verpflichtend vorgeschrieben (z.B. im Rahmen von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten). Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten auch dann, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind.

Wir überprüfen mindestens einmal jährlich die Erforderlichkeit der durch uns auf der LinkedIn-Plattform gespeicherten personenbezogenen Daten und führen entsprechende Löschroutinen durch, im Rahmen derer wir z.B. unsererseits die Entfernung von an uns gesendete Nachrichten anstoßen. Wir können dabei jedoch mangels technischer Herrschaft über die LinkedIn-Plattform nicht sicherstellen, dass eine Löschung seitens LinkedIn daraufhin auch tatsächlich erfolgt.

Wir haben grundsätzlich keinen Einfluss darauf, wie LinkedIn Ihre Daten im Rahmen der LinkedIn-Plattform speichert bzw. löscht.

Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy).

10. Ihre Rechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen zahlreiche Rechte zu. Im Einzelnen sind dies:

  • Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG),
  • Berichtigungsrecht (Art. 16 DSGVO),
  • Löschungsrecht (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Widerspruchsrecht gegen Datenverarbeitung aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 21 DSGVO): Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO beruht. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO): Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO): Sie können zudem eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie können sich hierzu wahlweise an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Aufenthaltsort, Ihren Arbeitsplatz oder den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist, oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg (LfDI), erreichbar unter Königstraße 10a, 70173 Stuttgart, Deutschland, Telefon: +49 711 615541-0, Fax: +49 711 615541-15, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de, Internet: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de.LinkedIn und wir haben vereinbart, dass die irische Datenschutzkommission (https://www.dataprotection.ie) die Behörde ist, die die Aufsicht über die Verarbeitung unter gemeinsamer Verantwortung federführend ausübt.

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich gerne direkt an unsere/n Datenschutzbeauftragte/n unter den unter Ziffer 11 genannten Kommunikationswegen wenden.

Wir empfehlen Ihnen jedoch, Auskunftsanfragen und die Geltendmachung weiterer Betroffenenrechte sinnvollerweise direkt an LinkedIn zu richten. Denn als Anbieter der LinkedIn-Plattform verfügt allein LinkedIn über die unmittelbaren Zugriffsmöglichkeiten auf erforderliche Informationen und kann etwaige erforderliche Maßnahmen ergreifen sowie Auskunft erteilen.

Wie Sie Ihre Rechte als betroffene Person gegenüber LinkedIn ausüben können, erfahren Sie in der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn (https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy). Sie haben insbesondere das Recht, direkt bei LinkedIn

Zugriff auf Ihre bei LinkedIn gespeicherten Informationen zu erhalten (https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/50191),
– Ihr Konto zu schließen (https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/63).

Wir empfehlen Ihnen ferner, regelmäßig die Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre auf der LinkedIn-Plattform zu kontrollieren. Als Nutzer von LinkedIn können Sie insbesondere Einstellungsmöglichkeiten in den Datenschutz-Einstellungen von LinkedIn (https://www.linkedin.com/psettings/privacy) vornehmen.

11. Datenschutzbeauftragte

Wir haben einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benannt. Diesen erreichen Sie wie folgt:

Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung GmbH
Dr. Fabian Krapf
– Datenschutzbeauftragter –
Gottlieb-Daimler-Straße 1
78467 Konstanz
E-Mail: datenschutz@ifbg.eu

Den Datenschutzbeauftragten von LinkedIn erreichen Sie über ein von dieser bereitgestelltes Online-Kontaktformular: https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO-DPO.

12. Sicherheit

Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Diese Sicherheitsmaßnahmen werden jeweils unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der Technik angepasst.

Ihre im Rahmen der Nutzung unserer LinkedIn-Präsenz übertragenen personenbezogenen Daten werden sicher durch Verschlüsselung übertragen. LinkedIn bedient sich dabei des Verschlüsselungsprotokolls Transport Layer Security (TLS), weitläufiger bekannt unter der Vorgängerbezeichnung Secure Sockets Layer (SSL).

Unsere Beschäftigten sind zur Vertraulichkeit verpflichtet.

13. Änderungen

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich werden, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie unsere LinkedIn-Präsenz wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.

 

6. Datenschutzhinweise für die Twitter-Präsenz des IFBG

Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über Ihre Rechte als betroffene Person im Rahmen der Nutzung der von uns betriebenen Präsenz auf der Social-Media-Plattform Twitter (nachfolgend „Twitter-Plattform“) abrufbar unter

https://twitter.com/ifbg_bgm?lang=de („IFBG“ – @IFBG_BGM)

(nachfolgend „Twitter-Präsenz“)

möchten wir, das

Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 1
78467 Konstanz
E-Mail: info@ifbg.eu
(Impressum)

(nachfolgend auch „wir“ oder „IFBG“)

als Verantwortlicher und zugleich Diensteanbieter, Sie nachfolgend unterrichten.

Neben uns ist auch die Betreiberin der Twitter-Plattform, die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland (nachfolgend auch „Twitter“), Verantwortliche für die Datenverarbeitung auf unserer Twitter-Präsenz.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) und ergänzend des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend „BDSG“) sowie weiterer gesetzlicher Bestimmungen zum Datenschutz.

Diese Datenschutzhinweise gelten nur für unsere oben genannte Twitter-Präsenz. Für andere (Internet- oder Social-Media-)Präsenzen des IFBG gelten ausschließlich die jeweils dort abrufbaren Datenschutzhinweise. Im Übrigen beziehen sich die nachfolgenden Hinweise nicht auf fremde Social Media-Präsenzen oder Internetseiten anderer Anbieter, auf die beispielsweise von unserer Twitter-Präsenz aus verlinkt wird.

Die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“, entsprechen den Definitionen in Art. 4 DSGVO. Falls Sie selbst einmal einen Blick in die DSGVO bzw. das BDSG werfen möchten, finden Sie diese im Internet unter: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679 bzw. https://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_2018.

1. Gegenstand des Datenschutzes und Rechtsgrundlagen

Gegenstand des Datenschutzes ist der Schutz personenbezogener Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (sog. betroffene Person) beziehen. Zu Ihren personenbezogenen Daten zählen folglich sämtliche Daten, die eine Identifikation Ihrer Person zulassen, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse. Unter personenbezogene Daten fallen zudem Informationen, die durch die Nutzung unserer Twitter-Präsenz entstehen.

Wir verarbeiten Ihre Daten nur dann, wenn eine anwendbare Rechtsvorschrift dies erlaubt. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt dabei, sofern in den nachfolgenden Ziffern dieser Datenschutzhinweise nicht abweichend beschrieben, auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO) an dem wirtschaftlichen Betrieb, der Optimierung und der Nutzungsanalyse unserer Twitter-Präsenz.

2. Allgemeine Hinweise zur Twitter-Plattform

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie unsere Twitter-Präsenz und ihre Funktionen wie auch die Twitter-Plattform insgesamt in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Liken, Folgen, Kommentieren, Teilen, Bewerten).

Maßgeblich für Ihre Nutzung der Twitter-Plattform sowie die Datenverarbeitung durch Twitter sind in erster Linie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (https://twitter.com/de/tos) sowie die Datenschutzrichtlinie (https://twitter.com/de/privacy) von Twitter.

Die Nutzung unserer Twitter-Präsenz ist teilweise ohne Anmeldung bei der Twitter-Plattform möglich. Auch wenn Sie die Twitter-Plattform ohne Anmeldung nutzen, können personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Wir machen Sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Twitter die Daten ihrer bei der Twitter-Plattform angemeldeten Nutzer (nachfolgen auch „Nutzer“) und sonstiger interessierter Besucher der Twitter-Plattform (nachfolgend auch „Besucher“), z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse, Cookies etc., auch außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) speichert und für eigene geschäftliche Zwecke nutzt.

Wir haben generell keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch Twitter. In welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit Twitter bestehenden Löschpflichten nachkommt, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden, ist für uns weder erkennbar noch beeinflussbar. Daher bitten wir Sie um genaue Prüfung, welche persönlichen Daten Sie auf der Twitter-Plattform als Nutzer preisgeben.

Unsere Twitter-Präsenz wird betrieben, um Nutzer und Besucher über unser Unternehmen und unsere Aktivitäten zu informieren sowie um uns mit diesen auszutauschen. Wenn Sie sich über uns informieren wollen, ohne die Twitter-Plattform zu nutzen, können Sie alternativ viele der über unsere Twitter-Präsenz angebotenen Informationen auch auf unserer Webseite (www.ifbg.eu) abrufen.

3. Direkte Kontaktaufnahme

Wenn Sie uns über unsere Twitter-Präsenz direkt kontaktieren (z.B. mittels persönlicher Nachricht), erfolgt die Verarbeitung Ihrer darin mitgeteilten Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse) nur zweckgerichtet, zur Aufnahme und ggf. Beantwortung Ihrer Anfrage. Ihre Daten können zu diesem Zweck auch in unsere Systeme übertragen werden.

Soweit es um die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses geht, erfolgt die Verarbeitung von Daten, die im Rahmen einer direkten Kontaktaufnahme über die Twitter-Plattform übermittelt werden, aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b) DSGVO. Soweit Sie von uns um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden, z.B. im Zusammenhang mit von uns bereitgestellten Formularen, ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung insoweit ggf. Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DSGVO. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO) daran, freiwillig an uns gerichtete Kontaktanfragen zu bearbeiten.

Da uns insbesondere die Vertraulichkeit der im Rahmen der direkten Kontaktaufnahme von Ihnen gemachten Angaben und deren Nutzung durch Twitter selbst nicht bekannt sind, sehen Sie bitte davon ab, sensible Daten oder sonstige vertrauliche Informationen, wie z.B. Bewerbungsunterlagen oder Bank- bzw. Kreditkartendaten, darüber zu übermitteln. Wir empfehlen Ihnen, hierfür auf einen sichereren Übertragungsweg, wie etwa Briefpost, zurückzugreifen.

4. Nutzer-Interaktionen

Dem IFBG ist es entsprechend der Funktionsweise einer Social-Media-Plattform möglich, Kenntnis von den Nutzern zu erlangen, denen unsere Twitter-Präsenz sowie unsere Beiträge gefallen, die diese bewerten, kommentieren bzw. teilen, sofern sie ihre Interaktion auf der Twitter-Plattform öffentlich gemacht und nicht ausdrücklich als „privat“ gekennzeichnet haben. Wir werten diese Informationen in aggregierter Form aus, um Nutzern und Besuchern unserer Twitter-Präsenz relevantere Inhalte bereitzustellen, die für diese von größerem Interesse sein könnten. Die dadurch gewonnenen Informationen erlauben uns dabei keinen Rückschluss auf eine natürliche Person.

In Ihrem Twitter-Profil haben Sie als Nutzer die Möglichkeit, beispielsweise Ihre „Tweets“ bzw. „Follower“, aktiv zu verbergen oder unserer Twitter-Präsenz nicht länger zu folgen. Dann erscheinen Sie nicht mehr in der Liste der Follower unserer Twitter-Präsenz.

5. Cookies

Twitter verwendet Cookies sowie Cookie-ähnliche Technologien, also i.d.R. kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden (nachfolgend insgesamt „Cookies“), unter anderem um Ihnen einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten, die Nutzung komfortabler zu gestalten und um ihr Angebot optimieren zu können. Die mittels Cookies erlangten Daten werden unmittelbar von Twitter gespeichert und verarbeitet. Das IFBG hat auf diese keinen Zugriff und keinen Einfluss darauf, wie Twitter diese einsetzt.

Die mittels Cookies erlangten Informationen können von Twitter innerhalb der Twitter-Plattform sowie in weiteren Twitter-Diensten sowie in Diensten von Dritten, welche die Twitter-Dienste nutzen, zur Erstellung von Nutzungsprofilen für Marktforschungs- und Werbezwecke verwendet werden. Hierbei werden insbesondere Ihr Nutzungsverhalten und Ihre sich daraus ergebenden Interessen berücksichtigt. Twitter kann in diesem Zusammenhang beispielsweise Twitter-Partnern oder sogar Dritten ermöglichen, diese Daten zu nutzen, um Werbung innerhalb und außerhalb der Twitter-Plattform zu schalten. Sofern Sie Twitter auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch geräteübergreifend erfolgen, insbesondere wenn Sie als Nutzer eingeloggt sind.

Nähere Informationen zu Art, Umfang, Verarbeitungszwecken, Rechtsgrundlagen und Einstellungsmöglichkeiten („Opt-in“/„Opt-out“) beim Einsatz von Cookies durch Twitter finden Sie in der Cookie-Richtlinie von Twitter (https://help.twitter.com/de/rules-and-policies/twitter-cookies).

Sie können die Speicherung von Cookies auch verhindern, indem Sie in Ihren Geräte- bzw. Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Die Verfahren zur technischen Verwaltung und Löschung von Cookies in den Einstellungen Ihres Gerätes bzw. Browsers entnehmen Sie bitte der jeweiligen Hilfe-Funktion.

Außerdem können Sie die Speicherung von Cookies auch technisch mittels kostenloser Browser-Add-ons, wie z.B. „Adblock Plus“ (https://adblockplus.org/de) in Kombination mit der „EasyPrivacy“-Liste (https://easylist.to), verhindern.

Wenn Sie die Speicherung von Cookies verhindern, kann dies jedoch zu Funktionseinschränkungen der Twitter-Präsenz führen.

6. Nutzungsanalyse („Analytics“-Funktion)

Im Zusammenhang mit dem Betrieb unserer Twitter-Präsenz bietet Twitter die „Analytics“-Funktion an, mittels der uns Twitter statistische Daten zur Nutzung unserer Twitter-Präsenz zur Verfügung stellt, die für uns anonym sind, d.h. die personenbezogenen Daten einzelner Nutzer oder Besucher sind für uns nicht einsehbar. Welche Daten Twitter zur Nutzungsanalyse im Zusammenhang mit unserer Twitter-Präsenz („Analytics-Daten“) im Einzelnen heranzieht, ist uns nicht bekannt. Wir können insbesondere die folgenden aggregierten Daten einsehen: Anzahl der sog. Impressions, Profilbesuche und Follower (einschließlich Zuwächse und Entwicklungen über die Zeit).

Die Analytics-Funktion kann von uns nicht deaktiviert werden. Wie nutzen die uns zur Verfügung gestellten Daten jedoch nicht aktiv für eigene Analysezwecke.

7. Empfänger personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur dann an externe Empfänger weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung oder Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt oder eine andere gesetzliche Erlaubnis besteht. Die Übermittlung erfolgt – je nach Einzelfall – auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a), b), und/oder f) DSGVO. Externe Empfänger können auch Auftragsverarbeiter (z.B. technische Dienstleister) sein, welche personenbezogene Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken und nach unseren Weisungen unter Wahrung der gesetzlichen Voraussetzungen von Art. 28 DSGVO verwenden.

Daneben können Übermittlungen an andere private sowie öffentliche Stellen stattfinden, z.B. an Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Aufsichtsbehörden, Staatsanwaltschaften oder Gerichte. Die Übermittlung erfolgt in diesem Fall auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe c) und/oder f) DSGVO.

Wie Twitter Ihre Daten innerhalb und außerhalb der Twitter-Unternehmensgruppe weiterübermittelt, entnehmen Sie bitte der Datenschutzrichtlinie von Twitter (https://twitter.com/de/privacy).

8. Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Ihre Daten entsprechend der obigen Ausführungen in Drittländer außerhalb der EU bzw. des EWR übermitteln, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass abgesehen von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht oder Sie in die Datenübermittlung einwilligen. Ein angemessenes Datenschutzniveau wird beispielsweise durch den Abschluss von EU-Standarddatenschutzklauseln oder das Vorliegen sog. Binding Corporate Rules (BCR) gewährleistet.

Sie können bei uns eine Übersicht über die Empfänger in Drittstaaten und eine Kopie der konkret vereinbarten Regelungen zur Sicherstellung des angemessenen Datenschutzniveaus erhalten. Bitte wenden Sie sich hierzu gerne direkt an unseren Datenschutzbeauftragten, Dr. Fabian Krapf.

Die Datenverarbeitung durch Twitter erfolgt regelmäßig auch in Drittländern außerhalb der/des EU/EWR, insbesondere in den USA. Datentransfers in die USA unterliegen sog. EU-Standardvertragsklauseln.

9. Speicherdauer und Löschung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies für die Erfüllung der Zwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt oder sogar verpflichtend vorgeschrieben (z.B. im Rahmen von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten). Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten auch dann, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind.

Wir überprüfen mindestens einmal jährlich die Erforderlichkeit der durch uns auf der Twitter-Plattform gespeicherten personenbezogenen Daten und führen entsprechende Löschroutinen durch, im Rahmen derer wir z.B. unsererseits die Entfernung von an uns gesendete Nachrichten anstoßen. Wir können dabei jedoch mangels technischer Herrschaft über die Twitter-Plattform nicht sicherstellen, dass eine Löschung seitens Twitter daraufhin auch tatsächlich erfolgt.

Wir haben grundsätzlich keinen Einfluss darauf, wie Twitter Ihre Daten im Rahmen der Twitter-Plattform speichert bzw. löscht.

Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzrichtlinie von Twitter (https://twitter.com/de/privacy).

10. Ihre Rechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen zahlreiche Rechte zu. Im Einzelnen sind dies:

  • Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG),
  • Berichtigungsrecht (Art. 16 DSGVO),
  • Löschungsrecht (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Widerspruchsrecht gegen Datenverarbeitung aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 21 DSGVO): Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO beruht. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO): Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO): Sie können zudem eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie können sich hierzu wahlweise an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Aufenthaltsort, Ihren Arbeitsplatz oder den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist, oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg (LfDI), erreichbar unter Königstraße 10a, 70173 Stuttgart, Deutschland, Telefon: +49 711 615541-0, Fax: +49 711 615541-15, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de, Internet: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de.

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich gerne direkt an unseren Datenschutzbeauftragten unter den unter Ziffer 11 genannten Kommunikationswegen wenden.

Wir empfehlen Ihnen jedoch, Auskunftsanfragen und die Geltendmachung weiterer Betroffenenrechte sinnvollerweise direkt an Twitter zu richten. Denn als Anbieter der Twitter-Plattform verfügt allein Twitter über die unmittelbaren Zugriffsmöglichkeiten auf erforderliche Informationen und kann etwaige erforderliche Maßnahmen ergreifen sowie Auskunft erteilen.

Wie Sie Ihre Rechte als betroffene Person gegenüber Twitter ausüben können, erfahren Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter (https://twitter.com/de/privacy). Sie haben insbesondere das Recht, direkt bei Twitter

Zugriff auf Ihre bei Twitter gespeicherten Informationen zu erhalten und diese als Archiv herunterzuladen (https://help.twitter.com/de/managing-your-account/how-to-download-your-twitter-archive),
– die Löschung einzelner Twitter-Beiträge aus der Google-Suche zu beantragen (https://help.twitter.com/de/safety-and-security/remove-twitter-profile-from-google-search),
– Ihren Account zu deaktivieren (https://help.twitter.com/de/managing-your-account/how-to-deactivate-twitter-account).

Wir empfehlen Ihnen ferner, regelmäßig die Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre auf der Twitter-Plattform zu kontrollieren. Als Nutzer von Twitter können Sie insbesondere Einstellungsmöglichkeiten in den Datenschutz-Einstellungen von Twitter (https://twitter.com/settings/safety) vornehmen.

11. Datenschutzbeauftragte

Wir haben einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten benannt. Diesen erreichen Sie wie folgt:

Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung GmbH
Dr. Fabian Krapf
– Datenschutzbeauftragter –
Gottlieb-Daimler-Straße 1
78467 Konstanz
E-Mail: datenschutz@ifbg.eu

Den Datenschutzbeauftragten von Twitter erreichen Sie über ein von dieser bereitgestelltes Online-Kontaktformular: https://twitter.ethicspointvp.com/custom/twitter/forms/data/form_data.asp?lang=de.

12. Sicherheit

Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Diese Sicherheitsmaßnahmen werden jeweils unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der Technik angepasst.

Ihre im Rahmen der Nutzung unserer Twitter-Präsenz übertragenen personenbezogenen Daten werden sicher durch Verschlüsselung übertragen. Twitter bedient sich dabei des Verschlüsselungsprotokolls Transport Layer Security (TLS), weitläufiger bekannt unter der Vorgängerbezeichnung Secure Sockets Layer (SSL).

Unsere Beschäftigten sind zur Vertraulichkeit verpflichtet.

13. Änderungen

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich werden, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie unsere Twitter-Präsenz wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.