Kategorie: Allgemein

Eine blonde Frau mit einem grünen T-Shirt und einer weißen Hose liegt auf einem Bett und arbeitet am Laptop. Neben ihr liegen ein Notizbuch, ein Smartphone und ein Tablet.
Allgemein

Neuer Monat, neuer Wert – im September: Flexibilität

Flexibilität hat für das IFBG einen besonderen Stellenwert und bedeutet für das Team im beruflichen Kontext, die Fähigkeit zu besitzen, sich ständig auf veränderte Anforderungen und Bedingungen einstellen zu können.

Eine Frau trägt eine weiße Bluse und weiße On-Ear-Kopfhörer. Sie sitzt an ihrem Laptop, hat sich aber nach hinten gelegt und schläft.
Allgemein

IFBG gibt dpa-Interview zum Post-Holiday-Syndrom

In vielen Bundesländern in Deutschland sind die Sommerferien bereits vorbei, in manchen Gegenden beginnen sie erst noch. Früher oder später stehen alle aus dem Urlaub an den Arbeitsplatz zurückkehrenden Beschäftigte möglicherweisen aber vor dem gleichen Problem: dem Post-Holiday-Syndrom.

Newsletter

Schön, dass Sie Interesse an unserer Gesundheits-Post haben! Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie zukünftig regelmäßig zu Themen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) informieren können.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Profilbild Anna Langensiepen

Anna Langensiepen

Trainee
Team Analysen
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über eine Stellenausschreibung an meiner Hochschule.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    BGM und Maßnahmen-Entwicklung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig:
    Teamarbeit, offene Kommunikation und ganz wichtig: Spaß.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?

    Sprachnachricht.

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Mit meinen Freunden neue Restaurants ausprobieren.

  2. Deine besondere Angewohnheit?
    Überpünktlich sein.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Mein Organisationstalent.

  4. Hund oder Katze?
    Katze.

  5. Eule oder Lerche?
    Eher Lerche.
Eine Trainee beim IFBG - Melina Bergmann

Melina Bergmann

Trainee
Team Analysen
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Ich habe in einer Organisation gearbeitet hat, die Angebote des IFBG in Anspruch genommen hat.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Bei kreativen Ideenfindungen und psychologischen/pädagogischen Themen fühle ich mich am wohlsten.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Abwechslung, gegenseitige Wertschätzung, Gewissenhaftigkeit und eine gute Zusammenarbeit.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Große Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Neue Leute, Orte und Sachverhalte kennenzulernen und die Ruhe in der Natur zu genießen.

  2. Was ist Dein Motto?
    „Start where you are. Use what you have. Do what you can“ (Arthur Ashe).

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Empathie und das Verbreiten von guter Laune und positiver Stimmung.

  4. Träumer oder Realist?
    Die gute Mischung macht’s – aber doch eher Träumer.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch Valentin Goetz, der von mir wusste, dass ich irgendwas mit „3D“ und Medien mache. Da hatte er recht.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Alles was mit IT zu tun hat.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, dass die Kommunikation mit allen Beteiligten so klappt, dass am Ende des Tages jeder mit dem gemeinsam Erreichten glücklich ist.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Entspanntes Büro mit freundlichen Gesichtern, bei denen sich man einfach freut, wenn man sie sieht.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    E-Mail oder Textnachricht! Zumindest wenn’s um Details geht – mit „Wurstfingern“ an Minute 2:38 zu scrollen, wenn man den RGB-Farbcode nicht mehr weiß, aber weiß, dass man in der Sprachnachricht darüber gesprochen hat, ist schwieriger als man denkt. 

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Mit Freunden auf der Terrasse sitzen, im Wissen, dass morgen einfach gar nichts stattfindet.

  2. Deine besondere Angewohnheit?
    Ich trage keine Sandalen.


  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Frischer Erdbeerkuchen.

  4. Motorrad oder Fahrrad?
    Ich habe ein Fahrrad. Glaube ich. Ich muss mal wieder nachsehen …

  5. Eule oder Lerche?
    Ich komme auf beides klar, nur bitte nicht alle paar Tage im Wechsel.
Dr. Utz Niklas Walter, Geschäftsführung

Dr. Utz Niklas Walter

Managing Partner
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Plötzlich standen wir beim Notar.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Fast all unsere Arbeitsschwerpunkte bereiten mir Freude.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    … Kundenzufriedenheit. Also gerne auch einmal mehr machen, als ursprünglich mit dem Kunden vereinbart.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Ich liebe das stille Home-Office. Nicht zu viel große Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Oh ja, kurze Sprachnachrichten bitte. Dann jederzeit.

 

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingswort?
    Hässliches Streichholzschächtelchen.

  2. Was hast Du Dich schon immer mal gefragt?
    Wie funktioniert das eigentlich mit dem Internet?

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Mein postprandiales Mittagstief.

  4. Was ist Deine größte Stärke?
    Dieses Mittagstief zu überschlafen.

  5. Eule oder Lerche?
    Das ist bei mir alles etwas komplizierter.
Dr. Mark Hübers

Dr. Mark Hübers

Lead
Team Analysen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Das IFBG baute einen neuen Standort im Norden auf. Darauf musste ich mich bewerben.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Ernährung, Schlaf und Analysen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Offenheit, Ehrlichkeit, Vertrauen und Begeisterung im Team und beim Kunden.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Ich möchte beides.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Deine besondere Angewohnheit?
    Pünktlich sein, gerne auch einen Tick zu früh.

  2. Was ist Deine größte Schwäche?
    Kaffee und Kuchen.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Verlässlichkeit.

  4. See oder Meer?
    Meer, auch wenn es „Ostsee“ heißt.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.
Profilbild Dr. Sai Lila Rees

Dr. Sai-Lila Rees

Expert
Team Analysen
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über eine Stellenausschreibung, die meine ehemalige Hochschule glücklicherweise weitergeleitet hatte.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Analysen, Methoden, Entspannung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Spaß, Teamwork und Wertschätzung.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro mit Ausflügen auf die große Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    Mit meinen Liebsten und überall da, wo ich am Fenster sitzen kann.

  2. Hast Du ein Geheimrezept?
    Lachen ist die beste Medizin.

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Schokolade.

  4. Abenteuer oder All Inclusive?
    Irgendetwas dazwischen.

  5. Eule oder Lerche?
    Eine etwas länger schlafende Lerche.
Profilbild Julia Kröll

Julia Kröll

Expert
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Das IFBG hat mich gesucht – und ich habe dadurch meinen Traum-Auftraggeber gefunden.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    In drei Worten: Training, Beratung, Coaching.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, prozessorientiert zu arbeiten und somit besonders stimmige Ergebnisse beim Kunden zu erzielen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Erst stilles Büro, dann große Bühne. Und dann wieder von vorne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Beides wichtig.

 

Persönlich gefragt

  1. Deine besondere Angewohnheit?
    Ich rede, laufe, denke, arbeite (manchmal) zu schneeeeeeell.

  2. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    Am See, am Meer oder im Wald.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Ich bin ein Organisationstalent – positiv, um die Anforderungen hinsichtlich Arbeit, Familie und Hund unter einen Hut zu bekommen.

  4. Norden oder Süden?
    Schwierig … Ich würde sagen „Nüden“.

  5. Eule oder Lerche?
    Vor der Geburt meiner drei Söhne war ich eine klare Lerche.
Profilbild Jakob Rittmeyer

Jakob Rittmeyer

Lead
Team Marketing
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Konstanz hat den See und das IFBG.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Ernährung, Schlaf sowie Marketing und Vetrieb.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, mit einem Lächeln in den Feierabend zu gehen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Große Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Sprachnachricht.

 

Persönlich gefragt

  1. Deine besondere Angewohnheit?
    Kein Morgen ohne Kaffee.

  2. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    El Rincon (ein Eck-Café im Herzen von Madrid).

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Mein Optimismus.

  4. Land oder Stadt?
    Konstanz.

  5. Eule oder Lerche?
    Abends Eule, morgens Lerche.

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über die persönliche Empfehlung unseres Mr. Harvey Specter.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Online-Marketing sowie alles rund um das Thema Bewegung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Wertschätzung.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Sprachnachricht. Geht schneller.

Persönlich gefragt

  1. Deine besondere Angewohnheit?
    Ich schaue immer ganz grimmig, wenn ich in eine Sache vertieft bin. Bin aber eigentlich ganz zahm :).

  2. Was hast Du für Hobbys?
    Sport, Wellness, Gärtnern.

  3. Was ist Dein Motto?
    Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

  4. Schwitzen oder frieren?
    Beides doof.

  5. Eule oder Lerche?
    Auf jeden Fall eine Lerche.
Profilbild Valentin Götz

Valentin Goetz

Lead
Team Maßnahmen
Team IT
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch die Headhunting-Performance von Dr. Fabian Krapf.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Teamführung, Produktentwicklung sowie Vorträge und Workshops in den Bereichen Bewegung, Ergonomie, Gesundheitskommunikation und Schlaf.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    … ein starkes und tolles Team.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Mal das Eine, mal das Andere.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Immer das, was am meisten Sinn ergibt. Meetings, um Entscheidungen zu treffen. Sprachnachrichten, um etwas zu kommunizieren.

 

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Jedes mit Wellen – allerdings habe ich noch nicht alle gesehen. Die Antwort wird nachgeliefert, sobald es soweit ist.

  2. Hast Du ein Geheimrezept?
    Ei mit Toast!

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Wenn ich müde bin, ist der Abend oft vorbei.

  4. Norden oder Süden?
    Bisher gewinnt der Süden.

  5. Eule oder Lerche?
    Ober-Lerche.
Profilbild Maike Sauermann

Maike Sauermann

Lead
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch eine Freundin, die beim IFBG ein Praktikum absolviert hat und mich mit ihrer Begeisterung neugierig gemacht hat.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Externe Kommunikation, Methoden sowie Stress & Digitale Balance.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Abwechslung, Sinnhaftigkeit und Spaß.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro, aber dann gerne die Ergebnisse auf der großen Bühne vorstellen.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Wie es in dem entsprechenden Kontext effizienter ist.

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Alles, wobei ich einen Flow bekomme – besonders beim Sport ist das der Fall.

  2. Was ist Dein Motto?
    Ich bin verantwortlich und deshalb habe ich Möglichkeiten.

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Der ehrliche Blick aus Hundeaugen.

  4. Land oder Stadt?
    Stadt mit Auswahlmöglichkeiten in die Natur.

  5. Eule oder Lerche?
    Geht beides.
Profilbild Karina Kroll

Karina Kroll

Project Manager
Team Marketing
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch die Mail von Christian, ob ich noch Interesse an einem Praktikum hätte.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    (Digitale) Kommunikation und Online-Marketing.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, ein gutes Team auf welches man sich verlassen kann, gekoppelt mit einer großen Portion Humor.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro, mit Tendenzen zur großen Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Entscheidungen per Meeting, Informationen per Sprachnachricht. 

 

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Alle nördlich von Flensburg.

  2. Was ist Deine besondere Angewohnheit?
    Ich übernehme unbewusst Angewohnheiten und Sprechweisen von Menschen mit denen ich viel Zeit verbringe.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Mein norddeutscher Optimismus: Passt schon.

  4. See oder Meer?
    Ostsee.

  5. Eule oder Lerche?
    Tagesformabhängig.
Profilbild Christian Fuhrken

Christian Fuhrken

Lead
Team Analysen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch die Antwort von Utz auf eine Rundmail.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Krankenkassen, BGM-Prozessberatung, Stress und Schlaf.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Transparenz, Wertschätzung, Dialog auf Augenhöhe und natürlich Spaß.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    80/20.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Deine besondere Angewohnheit?
    Lautstärke immer auf eine gerade Zahl stellen.

  2. Was hast Du für Hobbies?
    Fußball, Reisen, Kochen

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Meine norddeutsche Gelassenheit.

  4. Mit Plan oder Spontan?
    Am liebsten spontan mit Plan.

  5. Eule oder Lerche?
    Tendenziell Lerche.
Profilbild Sonja Hage

Sonja Hage

Expert
Team Analysen
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über dieses Ding … ach Mensch, wie heißt das denn jetzt noch einmal … ach ja, INTERNET.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Im Schalten und Walten rund um Aufträge, Konzeptionen und Fristen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    … Teamwork. Wenn das passt, kann nicht mehr viel schiefgehen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Großes Büro.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Mit meinem Hund über grüne Wiesen laufen, der Duft eines Nadelwaldes, Fußball spielen.

  2. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Schweden. Gleich danach die Niederlande.

  3. Deine besondere Angewohnheit?
    Ich hebe alles von der Straße auf, was ich entdecke und spannend finde.

  4. See oder Meer?
    Meer. Oder ein aufgewühlter See, der geht auch.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Nicht mit dem Auto.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Aufbereitung und Auswertung von Daten.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    … Ich liebe Herausforderungen, mag Abwechslung, genieße aber auch Tage, an denen ich mich einfach hinter meinen „Statistikschmökern“ verkriechen kann .

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Auch wenn ich die große Bühne großartig finde, muss ich in meinem Aufgabenfeld sehr konzentriert arbeiten. Daher eher das stille Büro.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting. Persönlichen Kontakt finde ich sehr wichtig.

 

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingswort?
    Hervorglänzend.

  2. Hast Du ein Geheimrezept?
    Bisschen nachsalzen.

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Ich kann nicht gut sortieren.

  4. Land oder Stadt?
    Mehr Land in der Stadt.

  5. Eule oder Lerche?
    Ich bin für die Eule in der Lärche.

John Doe

CEO
Enter description text here.Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing.

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über das Praxissemester während meines Studiums.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Alles rund um Sport und Bewegung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Kommunikation und Vertrauen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Erst die Ausarbeitung im stillen Büro und dann die Ergebnisvorstellung auf der großen Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Was ist Dein Lieblingsurlaubsland?
    Die USA.

  2. Was hast Du für Hobbies?
    Skifahren und Body Weight Training.

  3. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    An einem sonnigen Tag auf der Skipiste. Am liebsten im Neuschnee.

  4. Norden oder Süden?
    Egal, Hauptsache Berge.

  5. Eule oder Lerche?
    Kommt darauf an, was gerade gebraucht wird.
Profilbild Bente Püschel

Bente Püschel

Project Manager
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch einen Anruf und ein paar sehr nette Gespräche.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Maßnahmen rund um die Gesundheit.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, dass ein harmonisches Umfeld herrscht.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Von  beidem etwas.
  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Sprachnachricht.

Persönlich gefragt

  1. Was ist Dein Motto?
    In der Kürze liegt die Würze.

  2. Was ist Deine größte Schwäche?
    Mein Kleiderschrank – da passt nämlich nichts mehr rein.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Meine Gelassenheit: ruhig bleiben, wenn andere durchdrehen.

  4. Träumer oder Realist?
    Realist bei Tag, Träumer bei Nacht.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.
Profil Marie Hopf

Marie Hopf

Project Manager
Team Analysen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über eine Initiativbewerbung nach einem spannenden Vortrag an meiner Uni.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Psychische Gesundheit und Analysen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, einen vertrauensvollen, freundlichen Umgang im Team und mit den Kunden zu pflegen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Die Mischung macht’s.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting, ich bevorzuge immer den persönlichen Kontakt.

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingswort?
    Verantwortungsdiffusion.

  2. Was ist Dein Lieblingswitz?
    Was ist ein Keks unter einem Baum? Ein schattiges Plätzchen.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Meine Verlässlichkeit.

  4. See oder Meer?
    Beides bitte!

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche. Ich liebe die Zeit, wenn der Tag gerade anbricht.
Profilbild Mareike Möller

Mareike Möller

Trainee
Team Analysen
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über eine Vorstellung des IFBG im Rahmen meines Studiums.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Sportwissenschaften und der Zusammenhang mit dem Altern.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Teamarbeit, offene Kommunikation, Freude.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro, ab und zu auf der großen Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

Persönlich gefragt

  1. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    Am Meer.

  2. Was macht Dir besonders Spaß?
    Reisen, die Natur genießen und Sport.

  3. Wo ist Deine größte Stärke?
    Meine Offenheit.

  4. Motorrad oder Fahrrad?
    Drahtesel.

  5. Eule oder Lerche?
    Irgendetwas dazwischen.
Profilbild Tim Lehmann

Dr. Tim Lehmann

Expert
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch Zufall.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Schlaf und Analysen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Innovation und Vision, ein respektvoller Umgang und eine angemessene Portion Humor.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro auf großer Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Für diese Entscheidung fehlt noch die halbe Welt auf meiner Reiseliste.

  2. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    Auf einem Gipfel in glitzerndem, sonnenüberflutetem Schnee.

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Mein Perfektionismus.

  4. Träumer oder Realist?
    Verträumter Realist, vermutlich.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.
Profilbild Maxim Krasilnikow

Maxim Krasilnikow

Expert
Team Marketing
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Seit der Gründung dabei.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Medienkonzeption und -gestaltung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, die Ruhe, um mich konzentrieren zu können.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Home-Office.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Projektabhängig, je nach Komplexität des Themas.

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Für Freunde zu kochen.

  2. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    Auf einem Boot auf dem Meer.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Meine Empathie.

  4. Norden oder Süden?
    Süden.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.
Profilbild Sebastian Ruggaber

Sebastian Ruggaber

Project Manager
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch das Praxissemester meines Studiums und etwas Glück.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Digitale Produktentwicklung sowie Bewegung und Körperfunktionen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, gutes Teamwork, Abwechslung, Wertschätzung und etwas bewirken können.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Eine gesunde Mischung.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting. 

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Sport jeglicher Art, gutes Essen genießen und neue Orte kennenlernen.

  2. Was ist Deine größte Schwäche?
    Es anderen oft recht machen zu wollen.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Meine positive Denkweise und Empathie.

  4. Land oder Stadt?
    Auf dem Land mit guter Anbindung an Städte.

  5. Eule oder Lerche?
    Beides.
Profilbild Cathrin Kukutschka

Cathrin Kukutschka

Project Manager
Team Analysen
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Durch eine Initiativbewerbung.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Organisation und in allem rund um den Bereich Bewegung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, eine gute Zusammenarbeit im Team, Vertrauen und Wertschätzung.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro. Die große Bühne braucht noch Zeit.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

 

Persönlich gefragt

  1. Hast Du ein Geheimrezept?
    Geheime Geheimsachen.

  2. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Italien und mit mehr Zeit Neuseeland.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Meine Herzlichkeit.

  4. Hund oder Katze?
    Ganz klar Hund.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.
Profilbild Robin Kaufmann

Robin Kaufmann

Project Manager
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?

    Tatsächlich wurde ich auf LinkedIn angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, das Team zu verstärken. Die Offenheit und der Spirit der darauf folgenden Gespräche haben mich dann überzeugt, dass ich mein Glück beim IFBG versuchen will.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Mit meinem psychologischen Background kann ich mich in den Themen Schlaf, Kommunikation und Stress voll entfalten.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, eine gute Zusammenarbeit im Team, Vertrauen und Wertschätzung.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?

    Alles in Maßen, beides hat seine Reize.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Wenn eine gewisse Sprachnachrichtenhygiene gepflegt wird, dann gerne Sprachnachrichten.

Persönlich gefragt

  1. Hast Du ein Geheimrezept?
    Chili con Carne.

  2. Was hast Du für Hobbys?
    Gitarre spielen und Discgolf.

  3. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Italien – ich könnte ewig durch Rom schlendern.

  4. Fisch oder Fleisch?
    Ein gutes Schnitzel toppt den besten Fisch.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.
Profilbild Maren Beer

Maren Beer

Project Manager
Team Analysen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über ein gemeinsames Projekt, das ich damals seitens der TK betreut habe.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Analysen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, dass ich mich mit motivierten Menschen umgebe.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Große Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Meeting.

Persönlich gefragt

  1. Hast Du ein Geheimrezept?
    Die Knödel meiner Oma. Das Rezept darf ich aber nicht verraten.

  2. Was hast Du für Hobbies?
    Volleyball spielen, Ski fahren und jeden anderen Sport anschauen, der übertragen wird.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    In stressigen Momenten einen kühlen Kopf zu bewahren.

  4. Land oder Stadt?
    Stadt.

  5. Eule oder Lerche?
    Eule.

Profilbild Samuel Meyer

Samuel Meyer

Trainee
Team Marketing
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Mein Umzugsfahrzeug war mein Roller „Shorty“. Mit ihm bin ich die fast 400 km von Wiesbaden nach Konstanz gefahren.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Marketing und Fitness.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, eine Wohlfühlatmosphäre im Team und Zusammenhalt, wenn es drauf ankommt. Eine angenehme Kommunikationskultur, in der Konflikte rechtzeitig angesprochen werden, um diese aus der Welt zu schaffen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Eine ausgewogene Mischung macht den besten Salat, oder?

  5. Meeting oder Sprachnachricht?

    Hat beides seine Berechtigung. Allerdings bevorzuge ich den persönlichen Austausch oder einen kurzen Anruf.

Persönlich gefragt

  1. Wo ist Dein Lieblingsplatz?
    Der Untertaunus bei Wiesbaden. Die Vielfalt der Natur ist der Wahnsinn und es ist und bleibt Heimat.

  2. Hast Du ein Geheimrezept?
    Ja, verrate ich aber nicht ;-). Ist ja geheim.

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Ich denke sehr viel.

  4. Norden oder Süden?
    Süden im Winter, Norden im Sommer.

  5. Eule oder Lerche?
    Eule, die gerne eine Lerche wäre
Profilbild Alina Zischeck

Alina Zischeck

Trainee
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Da mein ehemaliger Mitbewohner Sebastian so vom IFBG geschwärmt hat, stieg mein Interesse, das IFBG selbst kennenzulernen.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?

    Im Bereich Pflege und Medizin – durch meine Ausbildung und Arbeitserfahrung als Anästhesie-technische Assistentin in der Unfallklinik in Tübingen.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, dass das eingebrachte Engagement Früchte trägt.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Stilles Büro.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?

    Meeting.

Persönlich gefragt

  1. Dein Lieblingsurlaubsland?
    Griechenland, besonders die Insel Kreta.

  2. Was ist Dein Motto?
    Wer etwas Positives sucht, wird fündig werden.

  3. Was ist Deine größte Schwäche?
    Schokolade.

  4. Träumer oder Realist?
    Realist.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche.

Demoversion

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen sowie Ihre Organisation an und erhalten Sie einen direkten Zugang zu der Demoversion unseres 3D-Home-Office-Parcours.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Profilbild Nadine Heiker

Nadine Heiker

Trainee
Team Maßnahmen
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Über das große World Wide Web.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Sport- und Bewegungstherapie und im Positiv denken.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, Kommunikation, Vertrauen, Ehrlichkeit und vor allem etwas Freude.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Große Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?

    Meeting! Wobei mein Daumen auch oft in die Richtung des kleinen Mikrofonsymbols wandert.

Persönlich gefragt

  1. Deine besondere Angewohnheit?
    Die Knopfleiste der Bettdecke muss immer nach unten.

  2. Wo ist dein Lieblingsplatz?
    Bei meinen Liebsten.

  3. Was hast Du für Hobbies?
    Tanzen in alle Richtungen. Im Sommer gerne alles was draußen ist und mit Wasser zu tun hat und im Winter erkunde ich die große Teevielfalt.

  4. Apple oder Microsoft?
    Das Handy von Apple, der Laptop von Microsoft.

  5. Eule oder Lerche?
    Eule.
Profilbild Fabian Krapf

Dr. Fabian Krapf

Managing Partner
Zum Profil

Fachlich gefragt

  1. Wie bist Du zum IFBG gekommen?
    Mit meinem Roller.

  2. In welchem Bereich bist Du der Experte?
    Psychische Gefährdungsbeurteilung, Männergesundheit sowie Schlaf und Erholung.

  3. Bei Deiner Arbeit ist Dir besonders wichtig …
    …, immer wieder neue Dinge zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

  4. Stilles Büro oder große Bühne?
    Die Mischung macht’s: Erst eine solide Vorbereitung im stillen Büro, dann die Präsentation auf der großen Bühne.

  5. Meeting oder Sprachnachricht?
    Sprachnachricht, ggf. ergänzt durch illustrierende Emojis ¯\_(ツ)_/¯

 

Persönlich gefragt

  1. Was macht Dir besonders Spaß?
    Am Kiosk Grill-Zeitschriften wie die „Beef“ zwischen die Veganer-Literatur zu schmuggeln.

  2. Was ist Dein Motto?
    Auch unter der kleinsten Steppdecke kann der größte Depp stecke‘.

  3. Was ist Deine größte Stärke?
    Manche Leute behaupten, ich sei witzig.

  4. Land oder Stadt?
    Eher Land, aber auf keinen Fall Großstadt.

  5. Eule oder Lerche?
    Lerche, absolut! Wie sagte schon Benjamin Franklin: „Early to bed and early to rise makes a man healthy, wealthy and wise.“