Aktuelles

Aus den Aktivitäten des IFBG

13
März 2018

Das IFBG auf der Corporate Health Convention 2018

In Unternehmen rückt das Wohl der Beschäftigten immer stärker in den Mittelpunkt – schließlich sind gesunde, glückliche Arbeitnehmer auch leistungsfähiger. Mit digitalen Lösungen und ganzheitlichen Ansätzen können Arbeitgeber ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) erweitern und gleichzeitig bei begehrten Fachkräften punkten: Gesundheitswettbewerbe und Belohnungssysteme machen den Beschäftigten richtig Spaß. Doch wie nachhaltig und ganzheitlich sind solche E-Health-Instrumente? 

Antworten gibt die diesjährige Corporate Health Convention. Diese ist in Deutschland die größte Plattform zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Bereits zum achten Mal präsentieren am 24. und 25. April 2018 in den Stuttgarter Messehallen über 160 Top-Aussteller ihre innovativen Produkte und Konzepte. Im Mittelpunkt der Messe steht das Thema Dynamisches BGM – Wettbewerbsvorteil Gesundheit.

Mit über 80 Vorträgen, interaktiven Formaten, Best-Practice-Beispielen und spannenden Podiumsdiskussionen bietet das Begleitprogramm der Messe Weiterbildung auf Höchstniveau.

Auch Dr. Fabian Krapf vom Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) wird auf der Messe über Schlaf und Erholung als Zukunftsthema des BGM sprechen. Hierbei stellt er außerdem Ergebnisse der deutschlandweiten Studie #whatsnext – Gesund arbeiten in der digitalen Arbeitswelt vor.

Wann? Am 24.04.2018 von 14:40 - 15:25 Uhr.

Ebenso ist ein Team unserer IFBG-Experten an beiden Tagen vor Ort und stellt Ihnen das BGM-Beschäftigtenbarometer vor – ein neues Projekt des IFBG und der Techniker Krankenkasse. Außerdem beraten wir Sie gerne in den verschiedensten Bereichen des BGM.

Möchten Sie das IFBG auf der Messe besuchen? Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail und profitieren Sie von Freikarten für den Messeeintritt. 

Tags: Schlaf und Erholung, Vorträge, BGM, BGF, Betriebliche Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, CHC, Corporate Health Convention, BGM-Beschäftigtenbarometer