Best-Practice: 3 Fragen an Nadine Beeli

Profilbild Maike Sauermann

Maike Sauermann

Lead
Team Maßnahmen
Zum Profil

Mit Unterstützung der BARMER führen wir bei der Lufthansa Group seit Dezember 2021 verschiedene Gesundheitsmaßnahmen zum Thema Stress & Digitale Balance durch. Im März hat IFBG-Referentin Maike Sauermann das Webinar „Vom Schweinehund und Gewohnheitstier – wie man gesunde Gewohnheiten etabliert und am Ball bleibt“ durchgeführt.

Im Gegensatz zu anderen Webinaren aus dem Bereich Stress & Digitale Balance, zeichnet sich dieses Webinar durch eine besonders starke Interaktion – in Form eines Mythos-Spieles – mit dem Plenum aus und weist Wege auf, um gegen den eigenen inneren Schweinhund anzukämpfen. Natürlich gelingt dies nicht von heute auf morgen.

Das Webinar zielt darauf ab, den Teilnehmenden zu zeigen, …

  • … wie sich Gewohnheiten bilden und warum sie überhaupt existieren.
  • … warum es für viele Menschen so schwer ist, gesunde Pläne in die Praxis umzusetzen.
  • … wie langfristige Gewohnheitsveränderungen etabliert werden können.
  • … welche Tipps es gegen einen potenziellen Rückfall gibt.

Auf Grundlage dieses spannenden Webinars haben wir Nadine Beeli, Gesundheitsmanagerin bei der Lufthansa Group, drei Fragen gestellt, um Ihre Best-Practice-Erfahrung zu teilen.

Liebe Frau Beeli, wir haben viele verschiedene Webinare zum Thema Stress & Digitale Balance im Portfolio. Da stellt sich natürlich die Frage: Warum haben Sie sich gerade für dieses Thema entschieden?

Unser Team des Health Managements steht im regelmäßigen Kontakt zu Gesundheitsmanagern der verschiedensten Unternehmensbereiche der Lufthansa Group. Die Gesundheitsmanager sind die ersten Ansprechpartner für Führungskräfte und Teams in ihren Bereichen bezüglich gesundheitsbezogenen Themen. Sie haben die Möglichkeit,
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf verschiedenste Gesundheitsangebote aufmerksam zu machen. Dazu gehören auch diverse Webinare des IFBG. Wir wollten den Gesundheitsmanagern die Möglichkeit bieten, ein solches Angebot selbst zu erleben, um sich einen Eindruck des Produkts zu verschaffen. Aus diesem Grund haben wir unseren Gesundheitsmanagern eine Reihe von Webinaren vorgestellt und sie abstimmen lassen – der Favorit war schnell gefunden: Dreiviertel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für das Webinar des IFBG „Vom Schweinehund und Gewohnheitstier“ entschieden.

Wie war Ihre Erfahrung mit der Organisation und Durchführung des Webinars?

Meine Erfahrung war von Anfang bis Ende sehr professionell. Kurz nachdem wir uns für das Angebot entschieden und das Datum festgelegt hatten, habe ich von der IFBG Referentin Maike Sauermann eine Eventkommunikation mit diversen wichtigen Informationen zum Webinar erhalten. Dieses konnte ich mit den Managern teilen. Das Webinar selber war spannend und durch die Interaktion mit den Teilnehmenden lebendig, unterhaltsam und hatte einige «Aha-Momente» zu bieten. Es war ein guter Mix von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Fakten aber auch praktischen Beispielen – und alles sehr kompetent und authentisch vorgetragen. Ein paar Tage nach dem Webinar hat mich Frau Sauermann zu einem Feedbackgespräch eingeladen. Auch die Rückmeldungen der Teilnehmenden nach dem Anlass waren sehr positiv.

Gescheiterte Neujahrsvorsätze, wir kennen sie alle… Wie gehen Sie mit Gewohnheitsveränderungen und eventuellen Rückschlägen um?

Ich muss gestehen, dass ich mich während des Webinars und den Ausführungen und Beispielen von Frau Sauermann regelmäßig wiedererkannt habe – auch mir fallen Gewohnheitsveränderungen nicht immer leicht und ich falle wieder in alte Muster zurück. Aber ich versuche, nicht zu streng mit mir selber zu sein. Die Erkenntnisse des Webinars haben mich darin bestätigt – Gewohnheiten sind meist tief verankert und es braucht viel Energie und Wille, diese zu verändern. 

Neugierig geworden? Dann können Sie sich hier unser Portfolio zu allen Webinaren aus dem Bereich Stress & Digitale Balance herunterladen. Nicht das richtige Thema dabei? Kein Problem, hier gelangen Sie zu unserer Übersicht für Maßnahmen innerhalb des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook